7 Days to Die - Alpha 16.3 Patchnotes

Großer Bug-Frühjahrsputz bei 7 Days to Die: Das neue Alpha-Update 16.3 behebt dutzende nervige Fehler.

Das Survival-Spiel 7 Days to Die erhält mit dem Alpha-Update 16.3 eine ganze Reihe wichtiger Bugfixes und Änderungen. Neben diversen Abstürzen und Fehlern in der Spiellogik werden auch nervige Soundbugs behoben. Es wird dringend empfohlen, eine neue Karte zu erstellen, da einige der Änderungen nur dann in Kraft treten. Die vollständigen Patchnotes des bereits auf Steam verfügbaren Updates findet ihr hier:

Alpha 16.3 Patchnotes

Geändert

  • Es werden weniger kantige Gipfel in der rwgmixer.xml generiert
  • Regeln zur Socket-Erstellung in rwgmixer.xml
  • Herausforderungsquests geben mehr Skillpunkte
  • Waffenbewegungen beim Laufen und Gehen sind nun flüssiger

Behoben

  • Fehler bei dem Teile der Map nicht mehr laden und den Spieler dadurch in der Geometrie festklemmen behoben (benötigt NEUE KARTE)
  • Problem bei dem Minibikes und die power.dat nicht richtig speichern behoben.
  • Spielabsturz beim Erstellen der Spielfigur behoben
  • Businessman-Zombies haben nun keinen deplatzierten Kopf mehr, wenn sie beim Sterben in eine Ecke fallen
  • Geier und Hühner hinterlassen beim Herunterrollen von Anhöhen keine Artefakte mehr
  • LOD2-Wechseldistanz von Vault-Türen erhöht
  • Lokalisation zeigt Englische Tasten statt lokalisierte wenn die Taste nicht für einen auf der Nutzertastatur vorhandenen Knopf festgelegt ist
  • Dedizierte Server wurden beim Verbinden via IP/Port nicht dem Verlauf hinzugefügt
  • Gore-Blocks können Spieler aus Lootcontainern werfen
  • Zombie-Status wird clientseitig nicht korrekt gespeichert
  • Sofortige Heilung beim Verbinden von anderen Spielern mit dem Medikit bleibt aus
  • Versorgungskisten konnten durch den Boden fallen
  • Beton trocknet zu gleichgültig
  • Crafting an der Schmiede unterbricht, wenn der Output voll ist
  • Spieler können Chunk-Generation zum Griefen ausnutzen
  • Shotgun-Geschütz verliert Synchronisation
  • Zombies rotieren auf dem Boden
  • Radius der Pfeilfallen-Sounds reduziert
  • Geier können unter Wasser fliegen
  • Schläfer-Zombies können beim Aufwachen rotieren
  • Bären und Wölfe laufen auf dem Wasser
  • RWG Highway Verbindungsprobleme
  • Straßen werden als Lehm, Dreck, Kies und Sand generiert
  • Großes Straßenloch in RWG
  • Gelegentliche Straßenlöcher
  • Merkwürdige Stacheln in der Straße
  • Fehlender Feuersound von Geschützen
  • Straßenhöhlen-Aufbau behoben
  • Steckenbleiben in 1x1-Löchern mit anschließendem Herauskatapultieren
  • Zombies clippen beim Springen in den Boden und in Blöcke
  • Spieler werden beim Tod für andere unsichtbar
  • Verbindungsabbruch während der Spieler herausgetabbt ist führt zu Menü-Fehlern
  • Schreibfehler in rwgmixer verhindert das Spawnen von utility_celltower_02
  • Up- und Downgradeprobleme bei Fenstern behoben
  • Basisaufbau-Quest benötigt zu viel Holz
  • Einige Items können nicht an Händler zurückverkauft werden
  • Hirsch-Laufzustand zwischen P2P-Host und Client unterschiedlich
  • Wölfe greifen Zombies und Hirsche nicht richtig an
  • Game hört gelegentlich auf, Strom- und Fahrzeugdaten zu speichern
  • Das Anmalen von Rampen mit 1x2-Texturen macht diese unsichtbar
  • Holztrümmer (32) beschädigen Metadaten der normal map
  • Spiel berechnet Offline-Tage als überlebte Tage
  • Schneepack verursacht Deckenschatten in unterirdischen Blocks
  • Auf Anhöhen haben Bären Schwierigkeiten, Spieler anzugreifen
  • Getränke stellen Stamina nicht richtig wieder her
  • Zombies haben nun weniger Schwierigkeiten mit dem Benutzen von Leitern
  • Gepflanzte Saat/Bäume hören auf zu wachsen, wenn der Chunk neu geladen wird
  • FEHLER: VM.mesh(0).Vertices.Count (65248) hat zu viele Vertices
  • Fehlerhafter Tooltip beim Abtauchen behoben
  • Wilde und verstrahlte Zombies zählen nicht zum Questfortschritt
  • UFPS-Stotter-Probleme
  • Schläfer-Spawnproblem beim Töten des letzten Schläfers
  • Feste Eckblöcke, die zusammen platziert werden, machen die Rückseite der Blöcke unsichtbar

Bekannte Probleme

  • Bildschirmtastatur ist nur im Big Picture Modus von Steam verfügbar
  • Geruch funktioniert nicht mit dem neuen Stealth-System und wird in Alpha 17 überarbeitet
  • GlobalUV-Support berhindert anisotropische Filterung und muss vom Shader berechnet werden
  • Das Anbauen von Saat (außer Yucca) hat negative Auswirkungen auf die Performance
  • Kalte Luft durchdringt Fenster, Glas, Türen und Falltüren
  • Exzessiver Gebrauch von Triggerplatten verursacht während Hordenwellen Server-Lag
  • Dupe von Gore-Blocks
  • Clientseitiges Echo von Turrets

Entwickler The Fun Pimps benötigt weiterhin Community-Feedback zu Bugs und anderen Spielproblemen - besonders dem "Blackscreen of Death", Fehlern bei der Spielererstellung und Schläfer-Spawns. Entsprechende Meldungen könnt ihr im offiziellen Forum-Thread zum Spielupdate hinterlassen.

Welche Änderungen wünschst du dir für den nächsten Patch von 7 Days to Die? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: 7DaysToDie.com

2. Sep, 03:09
887
0
Colin Kilian
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare

Testserver
Vernetze dich mit uns




ESL Premium zertifiziert
Die nitrado.net Gameserver sind ESL zertifiziert und somit die erste Wahl für ESL Clanwars.
ESL PROTECTION CHECK