7 Days To Die - Alpha 15.1 bringt Steam-Sammelkarten, Fixes und mehr

Mit Alpha 15.1 bekommt "7 Days To Die" endlich Steam-Sammelkarten. Zusätzlich wurden noch viele Fehler behoben, Verbesserungen getätigt und andere neue Inhalte implementiert.

Seit gestern gibt es das Zombie Survival Game "7 Days To Die" in einer neuen Version. Alpha 15.1 bringt dabei viele Neuigkeiten, behebt aber auch zahlreiche, bekannte Fehler. Was genau alles passiert ist, erfährst du in den folgenden Patchnotes.

Neu hinzugefügt:

  • Hinzugefügt: Steam-Sammelkarten Unterstützung
  • Hinzugefügt: Steam-Abzeichen Unterstützung
  • Hinzugefügt: Steam Profil Hintergrund
  • Hinzugefügt: Steam Emoticon Unterstützung
  • Hinzugefügt: Loggen von verlorenen Paketdaten im UNET
  • Hinzugefügt: RSS sendet an "Time": Log Einträge unter Windows und Linux
  • Hinzugefügt: Die gewählte Sprach ist nun im Log hinterlegt
  • Hinzugefügt: harvest event to wood spikes

Veränderungen:

  • Verbesserung der Ausgabe des Konsolenbefehls "repairchunkdensity"
  • Trennung von Zombiegliedmaßen wurde rebalanced
  • Die erforderliche XP zum erreichen der höheren Level wurde erhöht.
  • Das Kamera-Festsetzen in der Nähe des Flugzeuges wurde auf 0.1 reduziert(vorher 0.5), um Cheaten vorzubeugen.
  • Kleine Audio-Anpassungen, um Entitäten und Spieler besser zu unterscheiden. Außerdem gibt es einen zufällige Anpassung, der Vielfalt halber.
  • Das Geräusch von Schritten wurden angepasst, um die räumliche Wahrnehmung zu verbessern.
  • Die Geräusche von Kreaturen wurden verändert, um Distanzen besser unterscheiden zu können.
  • Einschlaggeräusche wurden aktualisiert, um der Distanz näher zu sein.
  • Prop Shader Spec wurde aktualisiert, um den Unity Standards zu entsprechen - bessere Beleuchtung
  • Beschädigte Holzstacheln müssen nur einmal repariert werden
  • Zombie-Cops haben nun eine Schwäche
  • Die Lebenspunkte von Automaten wurde erhöht

Fehlerbehebung:

  • Spieler Spawns im Ödland wurden entfernt
  • Duplizieren von Items in Zombie Leichen
  • Wenn neue Spieler einem dedizierten Server beitreten, berechnet das Spiel nur 1 zed pro Spieler.
  • Gebiete werden durch einen unsichtbaren Landbeanspruchungsblock geschützt.
  • Das Ansehen des Kartenvorschau-Tools nach dem Erstellen eines Spielstands, führt zu Fehlermeldungen
  • Das Geräusch vom Ertrinken fehlte.
  • An einer Waffe befestigte Taschenlampen projizieren teilweise einen falschen Schatten der Waffe.
  • Der Munitions-Indikator erscheint nach dem Respawn nicht, wenn man eine Waffe führt.
  • Eingabespam auf manchen dedizierten Servern.
  • Nach dem Beenden der Basic Survival Quest gibt es nun den Journal Eintrag beim Verteilen von Skillpunkten
  • Der Zombiespawn wird nun in POIs, welche im Besitz von Spielern mit oder ohne Schlafsäcken sind, getriggert.
  • Die Crafting-Queue erweitert sich nicht, nachdem ein Slot abgebrochen wurde.
  • Mit dem Sortieren Button werden Montage Items weggeworfen.
  • Viele Kleidungsstücke haben auf Linux oder Mac keine Texturen
  • Das Aufheben der Steinschaufel
  • Pistole kann nach dem Ablegen nicht mehr aufgehoben werden
  • Fälschlicherweise geöffnete oder geschlossene Händler
  • Interaktionen zwischen Spielern alarmieren die Zombies in SP, MP und auf dedizierten Servern nicht.
  • Benutzt man einen vollen Rucksack oder Lootbehälter, kann man Items wegwerfen.
  • Zombie-Wegfindung funktionierte auf Catwalks und Catwalk Treppen nicht.
  • Clienbasierter NRE beim Schießen auf Zombies mit einer AK auf einem dedizierten Server
  • Der Launcher gibt eine Fehlermeldung aus wenn die Config fehlerhaft ist.
  • Der Lagerfeuer Dupe aus dem Forum und YouTube wurde gefixed.
  • Minenarbeiter Zombies haben unsichtbare Stellen im Gesicht.
  • Audio wird frühzeitig beendet.
  • CSC konnten ohne Schäden vor rennen Zombies davonlaufen.
  • Horde Gruppe haben beim Spawn nun eine größere Auswahl an Zombies
  • Hohe Serverlast wenn die Telnet Verbindung vom Client einfach getrennt wird.
  • Die Geräusche von verbrannten Zombies sind jetzt beim Audio Manager an die Audioquelle gebunden, statt wie bisher an den Partikeleffekt.
  • Flüssiges Schmelzen von Schnee zwischen den Biomen, SSAO zwischen nebligen Ranges und glattere Nebel-Shader.
  • Werkbank, Chemikalientisch und Automaten haben nun den 7DTD Shader und bessere Beleuchtung, sodass AO, Nebel und Wetter bei ihnen funktionieren
  • Geröllpfade(zu Erzadern) existieren in Schnee Biomen nicht.
  • Die Zeit zwischen UMA Zombie Spawns während des Blutmonds war erhöht.
  • Automaten sind auf ein x8 Besitz-Modifikator begrenzt.
  • Zombieleichen führen zu einer unsichtbaren Kollision von Pfeilern, wenn sie bewegt werden.
  • Der Minenhelm war zu hell (Helligkeit von 2 auf 1 reduziert)
  • Der "kill me" Befehl resultiert darin, dass das Spiel sich in der Todesanimation aufhängt.
  • Falscher Verbrennungswert von Heuballen
  • Einige netzwerkbezogene Meldungen wurden aktualisiert.
  • Ein Tippfehler wurde behoben, bei dem die "8" eine falsche Font hatte.
  • Einige Pfeile und Bolzen benutzen keine ballistischen Flugbahnen
  • Das Minibike-Buch behauptet, es könne ein Rezept für Räder unterrichten
  • Die langen Haare von Frauen wurden gefixed
  • Der POI Spawner triggered einen sofortigen Respawn, sobald der Spieler das Gebiet verlässt. Der Spieler kehrt 5 Tage später zurück und tötet alle Zombies.
  • Händler verkaufen Schraubenschlüssel und Tischlerhammer Pläne
  • Spieler konnten einen Block in eine Maispflanze setzen und diese damit überschreiben.
  • Spieler konnten Samen übereinandern pflanzen, dadurch wurde der untere verschwendet.
  • Das Bier-Schild hat noch keinen ökonomischen Wert.

Bekannte Probleme:

  • Zombies haben keinen HeadGore Knochen, dieser muss hinzugefügt werden, damit bei einem abgetrennten Kopf der Fleischlappen korrekt angezeigt werden kann
  • Einige Duping-Methoden exisitieren noch

Gefallen dir die neuen Steam-Sammelkarten? Welche der Fehlerbehebungen freut dich am meisten? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: Offizielle Homepage

9. Dez 2016, 12:28
3968
Leander Schuhr
Deine Reaktion

1

0

0

0

0

0

1