7 Days To Die - Alpha 15.2 ist erschienen!

Das Survival-Game 7 Days To Die geht in die nächste Alpha-Phase. Mit der Version 15.2 werden einige kritische Fehler behoben. außerdem gibt es eine Vorschau auf die Version 16.

7 Days To Die befindet sich kurzer Zeit in der Alpha-Version 15.2. Dabei wurden zwar keine neuen Inhalte hinzugefügt, aber einige wichtige Fixes geliefert. Im Speziellen sind dies folgende Punkte:

  • Horden-Schwieirigkeitsgrad wird jetzt bei mehreren Spielern korrekt angewendet
  • angebaute Pflanzen verschwinden nicht mehr sofort
  • beim Benutzen eines Bogens sehen andere Spieler nicht mehr mehrere Pfeile
  • Login-Funktion wurde überarbeitet, einschließelich besserem Feedback bei Kicks und Fixes beim Family Sharing über Steam
  • Anzeige von abgebrochenen Pfeilschüssen korrigiert
  • gemoddete UMA Zombies nutzen nun externen Atlas

Nach wie vor sind einige Probleme bekannt und befinden sich in der Bearbeitung, darunter Duping-Probleme, Clippingfehler, Probleme mit der Anzeige von UMA Zombies sowie bei den Bau- und Schmiedefähigkeiten diverser Waffen. Auch der eine oder andere Crash ist noch nicht behoben. Vorläufig können folgende Schritte das Risiko minimieren:

  • GLCore-Renderer verwenden
  • im Game Launcher die 32Bit-Version nutzen
  • alte Spieledaten aufräumen

Um Zugriff auf den Game Launcher von 7 Days To Die zu bekommen, klickst du in der Spielebibliothek des Steam-Clients mit der rechten Maustaste das Spiel und wählst "Game Launcher" aus.

Weiterhin gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf das, was uns in Version 16 erwartet. Diese wird zwar noch etwas auf sich warten lassen (aktuell spricht man davon, dass es erst Ende März soweit sein könnte), aber es scheint sich zu lohnen:

  • Elektrizitätssystem mit Generatoren, Batterien, Solarenergie, Licht, Schaltern, Relays, Auslösern, Fallen und mehr
  • Farbsystem, das es erlaubt, fast jeden Block mit bis zu 128 unterschiedlichen Texturen zu versehen
  • zufallsgenerierte Areale mit Städten, ländlichen Zonen, Flüssen, Höhlen und vielen neuen Ortschaften
  • schlafende Zombies an bestimmten Lokalitäten
  • neues Renderingsystem, das es erlaubt, Gebäude aus sehr großer Entfernung zu sehen
  • neue und überarbeitete Tiere, die auch Felle liefern können
  • viele weitere Features, die bisher aber noch nicht im Detail genannt wurden

Um weiter auf dem neuesten Stand zu bleiben, lohnt sich ein Blick in das Entwicklertagebuch. Und wenn dich jetzt erneut die Lust auf eine Runde 7 Days To Die gepackt hat, warum dann nicht einen unserer praktischen Server mieten und gleich loslegen?

Was denkst du über die Alpha 15.2? Befindet sich 7 Days To Die auf einem guten Weg? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: offizielle Homepage

6. Feb 2017, 18:04
3934
Ricardo Beigang
Deine Reaktion

0

0

0

3

0

0

0