AMD enthüllt die neue Radeon RX 480

Auf der diesjährigen Computex in Taipei enthüllte AMD das erste Grafikkartenmodell auf Basis der Polaris-Architektur. Nachfolgend verraten wir Dir ein paar interessante Daten.

Nach der Enthüllung von Nvidia's neuem Flagschiff GTX 1080, reagierte AMD auf der diesjährigen Computex in Taipei mit spannenden Informationen zur neuen AMD Radeon RX 480. Die neue Grafikkarte entsteht im 14nm-FinFET-Prozess, während man bei der Polaris-Architektur von Nvidia noch auf 16nm-Technik setzt. Darüber hinaus wird es wohl gleich zwei verschiedene Speichervarianten geben.

AMD Radeon RX 482

In Zahlen ausgedrückt, wird es ein Modell mit 4GB und eins mit 8GB geben. Allerdings setzt man hier noch auf GDDR5, der über ein 256bit-Interface angebunden wird. HBM oder GDDR5X sucht man vorerst vergeblich. 2000 MHz Speichertakt klingt auch nicht gerade viel. Die erreichbare Speicherbandbreite soll mit 256 GB/s trotzdem in Reichweite der GTX 1070 liegen. Mit 2304 Stream-Prozessoren und 1266 MHz Kerntakt liegen wir bei 5.5 TFlops Rechenleistung. Ein einzelner 6pin-Anschluss reicht aus, um die Karte mit Strom zu versorgen, denn sie soll nur 150 Watt verbrauchen. Displayports, die an der Karte verfügbar sind, unterstützen die Standards 1.3 und 1.4 HDR. Theoretisch würde das den Anschluss von 4K-Monitoren mit 120 Hz ermöglichen.

Preislich soll die AMD Radeon RX 480 laut Hersteller bei rund 199,- US-Dollar für die Variante mit 4GB liegen. Für den doppelten Speicher verlangt man dann ca. 230,- US-Dollar. Wie sich die Preise weiter entwickeln, wird sich dann ab Ende Juni zeigen. Zu diesem Zeitpunkt soll die Radeon RX 480 in den Handel kommen. Um die Spannung noch etwas auf die Spitze zu treiben, müssen wir hier noch einen Benchmark aus Ashes of Singularity erwähnen, den man gleich mit veröffentlichte.

AMD Radeon RX 480

Ein Crossfire-Verbund der neuen Karten soll dort eine GTX 1080 in 4K-Auflösung mit 62,5 zu 56,7 FPS leicht geschlagen haben. Bei den aufgerufenen Preisen ist AMD damit zuerst wieder Preis-Leistungs-Sieger, denn eine einzelne GTX 1080 kostet momentan noch deutlich mehr als zwei Radeon RX 480.

Wie ist dein Eindruck von der neuen Radeon RX 480? Verrate uns doch auch in den Kommentaren, was du vom Benchmark-Ergebnis hältst!

Quelle(n): videocardz.com

3. Jun 2016, 12:00
3690
0
Andreas Hirschhäuser
Deine Reaktion

1

0

0

1

0

0

1
Comments
  
Noch keine Kommentare