ARK: Survival Evolved - Cross ARK, Cheater und Primitive+

Cross ARK Transfere, strengeres Vorgehen gegen Cheater und Tweaks an Primitive+ Servern sollen ARK: Survival Evolved zu einem besseren Spiel machen. Was genau es damit auf sich hat, das erfährst du jetzt.

Bei ARK: Survival Evolved tut sich was. Nun, das ist nicht unbedingt bemerkenswert, entwickelt sich das Spiel ja ohnehin in einem äußerst rasanten Tempo. Mit dem aktuellen Update gehen die Entwickler jedoch gleich mehrere Probleme an. Und als würde das nicht reichen, haben wir von Nitrado auch noch ein kleines Geschenk für dich. Dazu aber später mehr.

Cross ARK Transfere:

Vor kurzem wurde in ARK die Möglichkeit des Charakter Transfers implementiert. Damit konnten Spieler zwar zwischen Servern hin und her wechseln, sie waren aber auch an strenge Regeln gebunden. Mit dem neuen System sind diese Regeln nun Schnee von gestern. Ob du von "The Island" zu "ScorchedEarth" oder von "ScorchedEarth" zu "The Center" wechseln möchtest, das ist nun kein Problem mehr. Auch deine gezähmten Partner dürfen die Reise auf neue Server antreten. Hier gilt jedoch die Regel, dass ein Dino für 12h in deinem Besitz sein muss, bevor er transferiert werden darf.

Alles in allem eröffnet diese Veränderunge viele Wege, um Server miteinander zu verbinden. Freunde können sich ohne Probleme gegenseitig besuchen kommen, Raid Stämme können über deine Lager herfallen und ... Moment?! Ja, du hast richtig gelesen. Dieses Update bringt ein großes Problem zum Vorschein. Raid Stämme haben somit die Möglichkeit von Server zu Server zu gehen und alle Lager auszuschlachten. Solltest du also auf einem OfficialServer spielen, empfehlen wir dir, deine Basis ordentlich zu sichern. Dieser Punkt sorgt im übrigen auch für viele Diskussionen, schließlich spielt nicht jeder ARK, weil ihm das PvP so sehr gefällt.

Nitrado Cluster Server:

Sollten du und deine Freunde nun keine Lust haben, ständig überfallen zu werden, kannst du dir auch einfach einen unserer neuen Cluster Server mieten. Auf diesen können du und deine Freunde zwischen den drei Karten hin und her wechseln, ohne auf fremde Raid Stämme achten zu müssen. Alles Wichtige zu den neuen Cluster Servern findest du hier.

Cheater an die Wand:

Wer kennt sie nicht? Spieler, die unter der eigentlichen Karten anfangen, eine Basis aufzubauen oder jene, die von einem Tag auf den nächsten plötzlich eine riesige Metall Basis erbaut haben. Cheater wie diese, werden von niemandem gemocht. Im Endeffekt mögen selbst Cheater andere Cheater nicht. Die Entwickler von ARK hatten jedoch bisher nur wenig Aktivität im Kampf gegen die illegalen Machenschaften gezeigt. Grund hierfür war der Fakt, dass der Fehler ja von ihnen selber stammte, auch wenn er nicht bewusst implementiert wurde. Nun soll das bösartige Ausnutzen dieser Fehler aber härter bestraft werden. Vom einfachen Löschen der Dinos, über die Auflösung eines gesamten Tribes, bis hin zum VAC-Bann, halten sich die Entwickler alle Optionen offen. Es bleibt nun abzuwarten, ob sich die Täter in Zukunft zügeln werden.

Primitive+ Server:

Gibt es hier denn auch Primitive+ Spieler? Falls ja, haben wir gute Neuigkeiten für dich. Wie auch beim Giga damals auf "The Island", gibt es nun Balancing Anpassungen für die stärkeren Kreaturen von "ScorchedEarth".

  • Gezähmte Wyvern verursachen 70% mehr und erleiden  70% weniger Schaden
  • Gezähmte Stein Golems verursachen ebenfalls 70% weniger Schaden und erleiden 20 Mal mehr als zuvor
  • Alpha Wyvern werden 67% weniger Schaden austeilen und 67% mehr erleiden

Diese Veränderungen sollen die primitiv gehaltene Variante von ARK etwas fairer gestalten, schließlich fehlt dort die Nutzung von starken Schusswaffen.

Bei all diesen Veränderungen bleibt jedoch zu erwähnen, dass sich das Spiel noch immer in der Entwicklung befindet. Sollten sich die Änderungen also negativ auswirken, werden die Entwickler sie entweder wieder zurücknehmen oder sie erneut anpassen. Daher ist es auch wichtig, dass du Fehler oder Probleme meldest. Ohne diese Meldungen könnte es wesentlich länger dauern, dein Problem zu lösen. Um ARK in Zukunft optimal weiterzuentwickeln, ist also die Zusammenarbeit zwischen Community und Entwicklern gefragt.

Gefallen dir die neuen Transfere oder fürchtest du bereits jetzt um deine Basis? Hattest du schon Kontakt mit Cheatern? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: Survivetheark

19. Nov 2016, 13:35
6473
Leander Schuhr
Deine Reaktion

0

1

0

1

0

1

0