ARK: Surivival Evolved - Extinction ist nun verfügbar

ARK: Extinction ist da! Private Server jetzt verfügbar für PC!

Seid gegrüßt, ARK-Fans! Es ist soweit! Das Update der Extinction Chronicles V ist erschienen! Das Client- und Serverseitige Update bringt nun das Extinction Chronicles V DLC auf den PC. Xbox und PS4 müssen sich leider noch ein wenig Gedulden. Doch worum dreht es sich in "Extinction"? Diese und viele weitere Fragen sowie Informationen beantworten wir dir im folgenden Beitrag.


Genieße das neue DLC noch heute! Am besten auf deinem Nitrado.net Game Server!

Miete deinen eigenen ARK Server bei Nitrado!


ARK Extinction

Doch worum dreht es sich in "Extinction"? Das DLC entführt dich auf die Erde, die bei ARK: Survival Evolved jedoch als verwüsteter Planet voller organischer und mechanischer Kreaturen beschrieben wird. Deine Aufgabe wird es sein, die mysteriösen Geheimnisse auf der Erde zu lüften. Immerhin soll dort der Schlüssel für sowohl die Vergangenheit als auch die Zukunft zu finden sein. Als eine Art Endgame-Herausforderung musst du zudem einem riesigen Titanen bekämpfen, der sicherlich so manchen Spieler vor eine knackige Herausforderung stellen dürfte. Bereits im Vorfeld hat Wildcard einige Updates mit Extinction-Inhalten veröffentlicht wie zum Beispiel diverse Tek-Dinosaurier sowie Skins.

Wie in früheren Chroniken werden auch in diesem Jahr spezielle farbige Dinos die ARKs bevölkern. Du wirst Kreaturen mit den Farben Schwarz, Rot, Grün, Lila, Violett und Weiß bis zum Start von Extinction finden können. Nutze die Vorteile dieser Sonderfarben, bevor sie aussterben!

Das neue DLC kommt auch mit einzigartigen Kreaturen. Wir haben für euch die Top 3:

  • Titanen
    Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hier um gigantisch große Monster. Sie sollen sogar noch Giganten wie den Titanosaurus um einiges überragen. Diese Monster sollen eine Endgame-Herausforderung für Veteranen bieten. Deshalb werden sie in Extinction auch nicht frei umherstreifen. Ihr werdet sie an festen Plätzen finden und aufsuchen müssen. Wildcard beschrieb die Titanen als „Mini-Bosse“, was bei der Größe schon ironisch klingt. Das lässt vermuten, dass ein noch größerer Boss auf die Überlebenden wartet.
  • Enforcer
    Diese synthetische Dino kann Wände entlang kraxeln und schnelle, kurze Sprünge durch einen Teleport ausführen. Es ist noch unklar, ob dieser Dino hergestellt oder gezähmt werden muss. Feststeht aber, dass Überlebende ihn reiten können, wodurch Spieler sich die schnelle Teleportation zu Nutze machen können.
  • Gasbag
    Dieses Nutztier wird wie ein Ballon schweben können. Überlebende können das Tier wie einen Pack-Esel mit Ressourcen belagern und ihn zur Transportation dieser benutzen. Gasbag ist hier nur ein Arbeitstitel.

Das „Element“ 

Eine weitere Besonderheit an Extinction ist das „Element“, das die Erde verseucht. Überlebende werden auf ein korrumpiertes Ökosystem treffen, das auch einige Dinos verändert hat. Sie scheinen durch die Korruption eine Art Bienenstock-Mentalität entwickelt zu haben. Diese macht die Tiere unzähmbar. Überlebenden wird zur Vorsicht geraten, da sich die veränderten Dinosaurier extrem aggressiv verhalten.


Möchtest du mehr von ARK? Hier sind einige hilfreiche Links:

7. Nov 2018, 01:52
5991
0
Maximilian Hamstengel
Deine Reaktion

9

0

4

0

0

0

3
Comments
  
Noch keine Kommentare