Ark: Survival Evolved - Entwickler einigen sich aussergerichtlich mit Trendy Entertainment

Studio Wildcard, die Macher von Ark: Survival Evolved befanden sich bis vor kurzem in einem Rechtsstreit mit Trendy Games. Streitpunkt war der jetzige Creative Director von Studio Wildcard, Jeremy Stieglitz. Die Differenzen wurden nun außergerichtlich durch Zahlung einer unbekannten Geldsumme geklärt.

Auch wenn Jeremy Stieglitz Trendy Games bereits 2014 verließ, gab es in dessen Vertrag wohl eine Wettbewerbsklausel die ihm verbietet, innerhalb eines Jahres für einen konkurrierenden Entwickler tätig zu werden oder Mitarbeiter des Studios abzuwerben. Genau diese Abmachung war der Grund für die Auseinandersetzung zwischen Trendy Games und Studio Wildcard. Dazu sollte man wissen, dass die Frau von Jeremy Stieglitz, Susan Stieglitz, Wildcard unter ihrem Mädchennamen mitgegründet hat.

Trendy Games war der Auffassung, dass Mr. Stieglitz direkt nach seinem Wechsel zu Studio Wildcard an Ark: Survival Evolved mitgearbeitet habe. Angeblich soll dafür eine Entschädigung in Höhe von 600 Millionen Dollar gefordert worden sein. Der Start der Verhandlung war auf Ende April diesen Jahres angesetzt. Das alles ist jetzt hinfällig, denn die beiden Parteien haben sich nun außergerichtlich einigen können. Bekannt ist nur, dass Studio Wildcard eine Geldsumme in unbekannter Höhe für die Beilegung des Rechtsstreites zahlt. Weitere Details wurden von offizieller Seite nicht veröffentlicht.

Was denkst Du über solche Streitigkeiten? Gerechtfertigt oder nicht? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: VG247.com

18. Apr 2016, 17:36
3379
0
Gabi Heuer
Deine Reaktion

4

0

1

4

0

2

0
Comments
  
Noch keine Kommentare