ARK: Survival Evolved - Neue Inhalte für die PS4-Version

Playstation 4 Besitzer dürfen sich in ARK: Survival Evolved über fünf neue Wesen und Unterwasserhöhlen freuen. Aber nimm dich in Acht, die Reise könnte gefährlich werden!

Abenteurer aufgepasst! Mit dem neuen Update macht die Konsolenversion von ARK: Survival Evolved einen großen Schritt in Richtung PC-Fassung. Neben den verschiedenen, neuen Wesen darfst du dich außerdem auf das Erkunden von Unterwasserhöhlen freuen. Wer jetzt das Abenteuer wittert, liegt verdammt richtig.

Allerdings solltest du dich auf dieses Abenteuer gut vorbereiten. Da die Höhlen nun mal unter der Wasseroberfläche versteckt sind, brauchst du einen gewissen Stand an Ausrüstung und am besten auch einen schwimmenden Freund. Sind deine Vorbereitungen abgeschlossen, kann es auch schon fast losgehen! Warum nur fast? Nun ja, die neuen Kreaturen, welche dich im Patch erwarten, könnten dich unangenehm überraschen. Aber sieh am besten selbst!

Tusoteuthis Vampyrus

Aus alten Seemannsgeschichten bekannt und noch heute in Filmen gefürchtet. Der riesige Tintenfisch erinnert tatsächlich an Monster aus einer vergangenen Zeit. Im Spiel bewegt er sich langsam durch die tieferen Gebiete des Meeres, und das nicht etwa, um euch aus dem Weg zu gehen, sondern weil er nur dort genügend Platz für seinen riesigen Tentakel findet. Wer diesem Titanen begegnet, sollte schnell das Weite suchen. In einer großen Gruppe oder als gesamter Stamm habt ihr jedoch realistische Chancen, die Bestie entweder zu erlegen, oder sie zu zähmen. Bei Letzterem profitiert ihr im Nachhinein von einer unendlichen Quelle für Treibstoff. Also, Petri Heil!

ARK Tusoteuthis

Cnidaria Omnimorph

Was ist noch schlimmer als groß und monströs? Richtig! Klein und widerlich. Dass Quallen gefährliche Meeresbewohner sind, dürfte heutzutage jeder wissen. In Australien mussten bereits zahlreiche Strände wegen einer zu großen Quallenpopulation geschlossen werden. Umso mehr Respekt solltest du also vor ihren Pendants in ARK haben. Diese sind "brandgefährlich" und könnten dir auf deiner Suche nach den Unterwasserhöhlen durchaus über den Weg "schwimmen". Am besten ist es, du gehst ihnen großflächig aus dem Weg. Oder du zähmst sie und nutzt sie als schwimmende Verteidigung. Das wäre quasi wie ein Elektrozaun unter Wasser. Viel Glück!

ARK Cnidaria

Troodon Magnanimus

Die ganze Unterwassergeschichte ist nicht so dein Ding und du findest, dass Raptoren die coolsten Dinos überhaupt sind? Dann haben wir gute Neuigkeiten für dich. Mit dem Troodon gibt es nun eine weitere Kreatur, welche besonders gerne nachts jagt. Neben dem Menschen sind sie definitiv die einfallreichsten Wesen auf der Insel. Solch schlaue Dinos kann man auch nicht einfach zähmen, stattdessen ist es wie beim Menschen, wenn du etwas von ihnen möchtest, musst du dir erst mal ihren Respekt verdienen.

ARK Troodon

Pegomastax Fructarator

Gehen dir die kleinen Compys auch immer auf den Keks? Dann haben wir hier genau das Richtige für dich! Der Pegomastax ist ein kleiner, hässlicher Pflanzenfresser. Sein Aussehen dient allerdings einem größeren Zweck. Als Pflanzenfresser mit einem derart kleinen Körper gehört er ans untere Ende der Nahrungskette. Um sich zu verteidigen, hat er über viele Jahre hinweg ein Aussehen entwickelt, welches seine Angreifer instinktiv abschreckt. Solltest du dir jedoch einen dieser kleinen Racker zähmen, kannst du dich darauf verlassen, dass er dich mit Beeren und seltenen Früchten versorgt. Gerüchten nach zufolge, kann er sogar seltene Pilze für dich aufspüren, wie praktisch!

ARK Pegomastax

Therizinosaurus Multiensis

Dieser freundliche Schmusebär ist wohl eine der merkwürdigsten Kreaturen, die der ARK je gesehen hat. Mit dem Körperbau eines T-Rex und scharfen Klauen ausgestattet, wandert dieser eigentliche harmlose Pflanzenfresser über die Insel. Ob du ihn zum Ausmerzen deiner Feinde nutzt, welche er viel lieber in Ruhe lassen würde, oder, ob du mit ihm Blätter sammeln gehst, der Therizinosaurus ist dir stets ein treuer Begleiter.

ARK Therizinosaurus

Wer sich die Kreaturen aber lieber im Video ansehen möchte, sollte einen Blick auf den Trailer werfen. Dieser war zwar eigentlich für die PC-Fassung gedacht, zeigt im Endeffekt aber genau die gleichen Kreaturen. Viel Spaß!

Wie gefallen dir die neuen Kreaturen? Hast du schon viele Unterwasserkreaturen gezähmt oder ist das noch Neuland für dich? Schreib es uns in die Kommentare!

Quellen: VG247 Campaign-Archive

19. Jan 2017, 17:09
6147
0
Leander Schuhr
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare