Avast - Sicherheitsplattform ”Chime“ vorgestellt

Der Mobile World Congress bietet Jahr für Jahr ein Füllhorn an neuen Ideen und bahnbrechenden Erfindungen aus der Technikwelt. 2017 begeistert Avast mit ihrem Konzept des Sicherheitsrouters "Chime".

Jedes Heimnetzwerk, jedes verbunde Endgerät und alle internetfähigen Produkte haben eines gemeinsam: Sie müssen an einem zentralen Kontenpunkt gebündelt und mit dem World Wide Web verbunden werden. Diesen Punkt stellt meistens ein Router zu Hause dar, welcher, laut Aussage der Spezialisten von Avast, zu wenig Aufmerksamkeit erhält. Der Router (und damit das gesamte Netzwerk) ist vor entsprechenden Attacken in vielen Fällen nicht ausreichend geschützt und öffnet im Worst Case Szenario Kriminellen Tür und Tor.

Abhilfe soll nun Chime schaffen. Diese intelligente Plattform, deren Name mit "Glockenschlag" oder "Harmonie" übersetzt werden kann, soll den Router und die mit ihm verbundenen Geräte schützen. In Kooperation mit Amped Wireless aus den USA wurde bereits ein Prototyp hergestellt, der über eine simple App zu bedienen ist und weitere Kontrollmöglichkeiten sowie klare Inhaltsfilter (beispielsweise für Eltern) bereitstellt.

Avast

Avast hat auf dem MWC 2017 präsentiert, wohin sie mit ihrem Konzept möchten: Das Ziel ist, neben der Einführung einer zusätzlichen Sicherheitsebene, die Kommunikation und Interaktion verschiedener, intelligenter Endgeräte im gleichen Netzwerk zu vereinfachen. Als Beispiel wurde eine IP-Kamera genannt, deren Bild ohne zusätzliche Software und nur mithilfe des Routers auf einem Smart-TV angezeigt wurde.

Weitere Informationen zu Chime findest du auf der offiziellen Website.

Quelle: Macwelt

3. Mär 2017, 07:31
2267
0
Tobias Heinen
Deine Reaktion

0

0

0

1

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare