Battlefield 1 - Änderungen am Bewegungssystem

In Battlefield 1 haben Soldaten mehr Möglichkeiten denn je, sich auf den chaotischen Schlachtfeldern des Ersten Weltkrieges fortzubewegen.

Nachdem wir auf der EA Play in den vergangenen Wochen zum ersten Mal echtes Gameplay aus Battlefield 1 gesehen haben, wurde schnell deutlich: Auch der neue Ableger wird auf der mechanischen Ebene ein klassisches Battlefield-Spiel werden. Dennoch gibt es neben offensichtlichen Unterschieden wie dem Setting und der verbesserten Zerstörung auch viele Feinheiten, die Battlefield 1 von seinen Vorgängern unterscheidet.

Besonders bei der Fortbewegung hat Entwicklerstudio DICE viele kleine Änderungen vorgenommen, die das Gameplay auf dem Schlachtfeld dynamischer machen sollen. Unter anderem können Spieler nun ähnlich wie in ArmA auch aus der Bewegung über hüfthohe Hindernisse hüpfen (sog. "vaulting"). In den Ruinen des Ersten Weltkrieges könnt ihr euch zudem an bestimmten Abhängen und Hauswänden hochziehen, um an eine erhöhte Position zu gelangen.

Ein weiteres neues Feature sind interaktive Türen: Während man diese im Vorgänger nur mit roher Gewalt öffnen konnte, lassen sie sich in Battlefield 1 auch auf zivilisierte Weise öffnen und schließen. Alternativ kann ein Raum auch per Überraschungsangriff gestürmt werden - dann durchbrecht ihr die Tür aus der Bewegung und könnt so schneller auf Feinde auf der anderen Seite der Tür reagieren. Neben diesem Manöver kann, wie die Gameplay-Demo von der EA Play eindrucksvoll zur Schau gestellt hat, auch ein Bayonett-Angriff gestartet werden. Diese Fähigkeit macht euch zwar zu einem leichten Ziel, verspricht aber einen sofortigen Kill bei erfolgreichem Ausführen.

Zu Guter letzt wurde auch das Ein- und Aussteigen bei Fahrzeugen verändert: Anstatt sich per Knopfdruck sofort in das Fahrzeug hineinzuteleportieren, steigt der Spieler in Battlefield 1 durch eine entsprechende Tür oder Luke in das Fahrzeug ein. Während dieser kurzen Animation ist der Spieler verwundbar - blitzschnelles Ein- und Aussteigen zur Vermeidung von Schaden ("vehicle hopping") ist also nicht mehr Möglich.

Was hältst du von den Änderungen am Bewegungssystem von Battlefield 1? Frischer Wind oder unnötiger Schnickschnack? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare!

via Battlefield Inside

24. Jun 2016, 17:49
1799
0
Colin Kilian
Deine Reaktion

0

0

0

1

0

0

1
Comments
  
Noch keine Kommentare