Battlefield 1 - Neuer Trailer und Gameplay-Material

Das Highlight der EA Play ist definitiv Battlefield 1 gewesen. Zwar waren wirklich neue Informationen ein wenig rar, aber der Einblick in das 64-Spieler-Match verschaffte uns erstes echtes Gameplay-Material und wartete mit einem Ensemble berühmter Persönlichkeiten auf.

Einmal mehr schafften Enwickler DICE und Publisher EA es, mit Battlefield 1 zum Gesprächsthema Nummer Eins in der Branche zu werden. Dies lag aber weniger an den neuen Infos zum Spiel, denn diese fielen eher gering aus, als vielmehr an dem 64-Spieler-Match, an dem Stars aus allen Bereichen teilnahmen. Neben bekannten Namen aus der Musik- (Snoop Dog), Film- (Zac Efron) und Sportszene (DeMarcus Cousins) waren natürlich auch Battlefield-Größen wie Neebs am Start.

Während wir das erste Gameplay-Material bestaunen durften, konnten wir uns live davon überzeugen, wie gut das Spiel bereits im jetzigen Stadium aussieht. Das dynamische Wetter verschaffte ein passend dreckiges Ambiente und die intuitiven und natürlichen Zerstörungen der Umgebung sahen toll aus. Der Spectator-Mode ist in Battlefield 1 natürlich wieder mit am Start, wodurch gerade in solch einem Schaukampf eine filmreife Darstellung ermöglicht wird.

Auffällig waren besonders die Waffen. Wer Battlefield Vietnam gespielt hat, wird eine gute Vorstellung davon haben, wie sich die Gewehre und Pistolen anfühlen. Alles wirkt ein wenig krude und alt, aber trotzdem scheinen die Feuergefechte sehr gut zu funktionieren. Ähnliches gilt für die verschiedenen Vehikel im Spiel: Die Flugzeuge knattern und die Panzer sehen sehr experimentell aus, aber trotz aller Authentizität und dem Mangel an HighTech lässt sich alles gut bedienen. Lediglich die manuelle Steuerung der Zeppeline durch den Spieler wurde noch nicht gezeigt, sondern lediglich während der Pressekonferenz im Vorfeld angesprochen.

Weitere Kleinigkeiten konnte man allerdings nur entdecken, wenn man sich das Gameplay-Material sehr genau angeschaut hat. Beispielsweise scheint die Größe der Squads wieder auf maximal vier Spieler begrenzt zu sein und der Sturmangriff des aufgepflanzten Bajonetts lässt sich scheinbar auch zur schnellen Flucht zweckentfremden. Außerdem gibt es aktuell noch ein paar Ungereimtheiten bei der Kollisionsabfrage. Dies wurde besonders deutlich in einer Szene, in der ein Spieler sein Flugzeug in den Flügel einer Windmühle lenkte und sowohl Gefährt als auch Gebäude unbeschadet aus der Situation kamen.

Aber solche Kleinigkeiten sind verzeihbar angesichts der Tatsache, dass es sich um eine sehr frühe Version handelt und DICE noch bis zum 21. Oktober diesen Jahres Zeit hat, um Ausbesserungen vorzunehmen.

Unterm Strich war das 64-Spieler-Match von Battlefield 1 ein rundum gelungenes Event. Verfeinert wurde das Ganze sogar noch mit einem neuen Trailer, den wir dir natürlich nicht vorenthalten möchten:

Wie fandest du das 64-Spieler-Match? Bist du schon gespannt auf Battlefield 1? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: Twitch-Kanal von EA

13. Jun 2016, 03:36
1238
0
Ricardo Beigang
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare