Conan Exiles - Funcom im Interview zur Zukunft des Spiels

Trotz Early Access ist Conan Exiles derzeit eines der beliebtesten Survival Games. Ein Interview mit Funcom gibt Einblick in die Zukunft.

Wie mittlerweile bekannt sein dürfte, hat Conan Exiles nichts mit dem MMO Age of Conan zu tun. Im Gegenteil, es ist ein schon jetzt sehr detailreiches Survival Game, vergleichbar mit ARK oder Rust. Jedoch handelt es von der einzigartigen Legende um den Barbaren Conan. Die Kollegen bei Wccftech hatten kürzlich die Gelegenheit, den Entwicklern bei Funcom einige Fragen zu Conan Exiles zu stellen. Das Interview haben wir für dich hier einfach mal übersetzt.

Die Entwicklung des Spiels begann Anfang 2016 und nach nur einem Jahr Entwicklung, erschien das Spiel kürzlich im Early Access Zugang. Das komplette Studio in Oslo war mit der Entwicklung beschäftigt, zusätzlich halfen einige Kollegen des Studios in North Carolina aus. Insgesamt waren über diesen Zeitraum etwa 50 Mitarbeiter in der Entwicklung von Conan Exiles involviert, in Spitzenzeiten arbeiteten sogar noch zehn bis zwanzig helfende Hände zusätzlich an dem Spiel.

Conan Exiles Ausblick

Was ist so besonders an Conan Exiles?

Auf die Frage, was so besonders an Conan Exiles sei, bestätigt Tor Egil Andersen, Communications Manager bei Funcom, schon eine gewisse Ähnlichkeit mit anderen Survivalgames. Aber Conan Exiles bietet doch einige Unterschiede. Die Spielwelt und auch die Legende um Conan werten das Spiel auf und geben ihm dadurch seinen einzigartigen Charakter. Es ist keine leere Sandbox, sondern der Spieler findet eine Fülle von interessanten Schauplätzen. Dazu gehören eine antike Stadt, die von dunkler Magie beherrscht wird, vergessene Ruinen einer Gladiatoren Arena, tiefe Höhlen, in denen Untote herumwandern und irgendwo in der Wüste, versteckt sich ein auf Sand gelaufenes Piratenschiff. Das sind aber noch längst nicht alle Geheimnisse, die auf ihre Entdeckung warten.

Ebenfalls einzigartig ist das Leibeigenensystem in Conan Exiles. Es ermöglicht dem Spieler, NPC 's zu überwältigen und sie durch das Rad des Schmerzes zu Leibeigenen zu machen. Sobald ihr Wille am Rad des Schmerzes gebrochen wurde, können sie sich nützlich machen und für die Verteidigung oder andere Handwerksdienste eingesetzt werden. Auch die Spielumgebung in Conan Exiles ist bemerkenswert. Eine Wüstenregion, die schon heute eine recht vielfältige Landschaft bietet, ist gespickt mit einer Savanne, schwefelhaltigen Quellen oder auch verfluchten Ruinen. In Zukunft soll es jedoch nicht bei diesem einzigen Biom bleiben. Wann erweitert wird, ist derzeit aber leider noch unklar.

Laufen, so weit die Barbarenfüße tragen?

Im Moment läuft der Barbar deines Vertrauens noch zu Fuß durch den kuscheligen, warmen Wüstensand. Vorerst soll es auch so bleiben. Sollte sich die Community jedoch alternative Fortbewegungsmittel wünschen, werden sich die Entwickler sicherlich Gedanken über die Möglichkeiten machen. Zum jetzigen Zeitpunkt besteht die Möglichkeit, sofern man Server Administrator ist, zu fliegen oder die Laufgeschwindigkeit zu erhöhen.

Das Leibeigenensystem

Für viele User sicherlich eines der interessantesten Bestandteile des Spieles ist das Leibeigenensystem. Dieses System beschränkt sich auf NPC's. Andere Spieler sind davon ausgeschlossen. Sobald du einen NPC deiner Wahl mit einem Knüppel ohnmächtig geschlagen hast, brauchst du ihn nur noch mit einem Seil in ein Lager schleifen und zur Arbeit am Rad des Schmerzes verdonnern, bis sein Wille gebrochen ist. Jeder NPC verfügt über anderen Fähigkeiten und stammt aus einer anderen Nation. Fängst du einen Blacksmith des höchsten Levels, wird er für dich Crafting Rezepte freischalten. Um einen Avatar deines Gottes zum Leben zu erwecken, benötigst du einen Priester als Leibeigenen. Ein weiteres Aufgabengebiet für Leibeigene ist die Verteidigung deiner Festung. Hier gibt es Träger und Bogenschützen, die dich bei der Verteidigung unterstützen.

PVP oder PVE?

Beim Thema Verteidigung stellt sich auch die Frage, was passiert, wenn man offline ist. Grundsätzlich kann jeder jeden angreifen, egal wann. So kann es passieren, dass die mühsam erbaute Behausung mit allen zusammengetragenen Schätzen beim nächsten Einloggen zerstört ist. Man hat also zwei Möglichkeiten, damit umzugehen: Entweder man rechnet jederzeit damit, seine Festung wieder aufbauen zu müssen oder man spielt direkt auf einem PVE Server.

Auf der Suche nach der Legende

Ein weiterer Unterschied zu anderen Survival Games ist, dass Conan Exiles über eine Story verfügt. Die Legende über die Verbannten ist in der Wüstenlandschaft verstreut. Auch die verschiedenen NPC's, denen du auf deinem Weg begegnest, erzählen Teile der Legende und unterhalten sich mit dir. Einer der Ersten, auf den du triffst, wird wahrscheinlich Arcos der Wanderer sein.

Arcos der Wanderer

In der Welt von Conan lauern zahlreiche Gefahren. Du wirst nicht nur ständig von Krokodilen heimgesucht, sondern auch dunkle Magie kann dir erheblichen Schaden zufügen. Je öfter du mit dieser Magie in Berührung kommst, desto mehr wird deine Gesundheit beeinträchtigt. Daher solltest du beim Erforschen von Höhlen oder Ruinen vorsichtig sein, das Gleiche gilt beim Kampf gegen Untote und Monster. Bei der Wiederherstellung deiner Gesundheit und Stamina kann dir ein Leibeigener helfen, der auf Heilung spezialisiert ist.

Conan Exiles Krokodil

Manch einer sehnt sich nach reich bevölkerten, lebendigen Servern, jedoch ist derzeit die maximale Anzahl an Spielern pro Server auf 70 begrenzt. Funcom arbeitet an einer Erhöhung, gibt aber zu bedenken, dass so viele Spieler eher selten gleichzeitig online sind. Zudem bringen hohe Spielerzahlen auch meist Performanceeinbußen mit sich.

Conan Exiles auf verschiedenen Plattformen

Im Frühjahr soll Conan Exiles auch auf der Xbox One erscheinen. Details dazu wird es bald geben, die Entwickler arbeiten mit Hochdruck an der Veröffentlichung. Ein Crossplay Modus ist derzeit noch ausgeschlossen. In dem Zusammenhang wurde auch das Thema HDR angesprochen. Funcom bezeichnete dies als ein sehr interessantes Thema und würde gerne Zeit darin investieren, allerdings erst irgendwann in der Zukunft.

Der Fokus liegt derzeit auf den Spielplattformen PC und Xbox One, jedoch ist in naher Zukunft eine Veröffentlichung auf der PS4 geplant. Ebenso ist auch die Nintendo Switch ein spannendes Thema, aber derzeit existieren keine Pläne für eine Version von Conan Exiles auf dieser Plattform.

Welche Features wünscht du dir für Conan Exiles? Was würdest du noch implementieren? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: wccftech.com

9. Feb 2017, 19:28
4951
0
Gabi Heuer
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare