CS:GO - Was Analyse Tools alles leisten

Wer professionell CS:GO spielt, muss auch mit Kritik umgehen können. Diese kommt entweder von Analysten oder aber von Analyse-Tools. Von letzteren gibt es mittlerweile verschiedenen Varianten, welche wir nun kurz vorstellen möchten.

Aus verschiedenen Sportarten bereits bekannt, gibt es natürlich auch im eSport sogenannten Analysten. In Spielen wie CS:GO oder League of Legends beschäftigen sie sich mit Taktiken, Quoten und den Spielern selbst. Das große Ziel ist natürlich das Vermeiden von Fehlern und die Analyse von gegnerischen Taktiken. Je nach Taktik werden dann entsprechende Gegenmaßnahmen vorbereitet.

Wie wir aber alle wissen, leben wir in einer Zeit, in welcher immer mehr Aufgaben von Programmen übernommen werden. Ja, auch das Analysieren von Spielen in CS:GO wird mittlerweile von Programmen erledigt. Vorweg aber, die Programme geben lediglich Daten und Statistiken aus. Das Auswerten dieser übernehmen nach wie vor echte Personen aus Fleisch und Blut. Allerdings nehmen ihnen die Programme einen Großteil ihrer Arbeit ab, was mehr Zeit für andere Dinge eröffnet. Heute möchten wir dir drei dieser Programme vorstellen. Während die ersten beiden bereits einsatzbereit sind und in der Entwicklung schon regelrecht fortgeschritten, steht das dritte Tool noch ganz am Anfang, zeigt aber die richtigen Ansätze.

CS:GO Demo Manager:

Dieses Tool ist aus einem ganz bestimmten Grund beliebt. Es ist kostenlos und man braucht sich zudem auch keinen Account oder ähnliches erstellen. Der Download ist kompakt gehalten und schnell erledigt. Die Homepage verspricht eine Vielfalt an Funktionen, welche auch alle super funktionieren.

Funktionsumfang:

  • Herunterladen und Anschauen von Matchmaking-Demos
  • Stats aller Spieler anzeigen lassen (KDR, geworfene Granaten etc.)
  • Animierter Overview
  • Pause- und Roundskip-Funktion
  • Heatmaps erstellen
  • Daten in Excel exportieren
  • Highlights anschauen
  • Demos filtern

Es gibt aber einen großen Nachteil. Das Tool wurde ursprünglich zur Analyse von Matchmacking-Spielen entworfen. Daher hat es mit PCW oder League Spielen noch einige Schwierigkeiten. Hier werden teilweise Statistiken verfälscht oder einfach gar nicht ausgegeben. Es kann aber auch funktionieren. Leider ist dieses "kann" ein nicht zu unterschätzendes Problem, weshalb wir das Tool vorerst wirklich nur für Matchmaking-Spiele empfehlen können. Bei diesen funktioniert es aber einwandfrei. Falls wir dein Interesse geweckt haben, kannst du dir das Tool hier herunterladen: CS:GO Demo Manager

StatsHelix:

Hier handelt es sich um eine weitaus professionellere Version eines Analyse Tools. Mit starken Umfang und einer langen, kostenfreien Testzeit weiß das Programm auf alle Fälle zu überzeugen.

Funktionsumfang:

  • Demo-Analyse ohne Counter-Strike auf dem PC
  • Demo-Datenbank auf dem StatsHelix-Server
  • Upload von eigener Demos zur Analyse
  • Heatmap-Erstellung
  • Bugfreie Rundenauswahl

Allerdings richtet sich das Tool wirklich nur an Profi-Teams. Auch der nicht zu unterschätzende Preis im dreistelligen Bereich ist dafür ein Grund. Es gibt auch einige Teams, welche das Tool bereits benutzen. Hierzu gehören SK Gaming, Team Liquid oder auch Penta Sports. Mit derartigen Usern hat StatsHelix auch sehr viel Feedback erhalten, welches für die starke Entwicklung eine große Rolle spielte. Coach Alexander "kakafu" von Penta Sports hat sich ebenfalls sehr positiv zu dem Programm geäußert. Für ihn gehört es mittlerweile zum Alltag. Es halbiert seinen Arbeitsaufwand und ist sein Geld auf jeden Fall wert. Besonders gefällt ihm die Möglichkeit, die Spiele auch außerhalb von CS:GO zu analysieren. Einfach den Brwoser öffnen und los geht's.

Shadow.GG:

Dem Namen treu bleibend, halten sich die Entwickler mit Informationen rund um das noch sehr junge Tool in den Schatten. kakafu hat allerdings bereits eine Version erhalten und diese getestet. Seiner Meinung nach bestehen bereits die richtigen Ansätze. Diese müssen allerdings noch erweitert und komplementiert werden, bevor das Tool auf eine Ebene mit StatsHelix gestellt werden kann. Die fehlenden Reaktionen der Entwickler auf Anfrage sind auch keine wirkliche Hilfe. Dabei wäre doch Feedback von Nutzern gerade wichtig, schließlich sehen zwei Paar Augen mehr als eines. Es bleibt also abzuwarten, wie sich dieses Tool in Zukunft weiterentwickeln wird.

Hast du schon mal ein solches Analyse Tool benutzt oder wertest du deine Fehler lieber persönlich aus? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: 99damage

12. Dez 2016, 18:08
3914
Leander Schuhr
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0