CS:GO - Ende der Gruppenphase in Moskau

Im Laufe des gestrigen Tages wurden die letzten Spiele der Gruppenphase der EPICENTER: Moscow ausgespielt.

Drei Tage Gruppenphase liegen nun hinter uns und die Teilnehmer für die nun folgenden Playoffs stehen fest. Das ungewöhnliche Best Of 2 in dem die Paarungen der EPICENTER: Moscow spielen sorgte die gesamte Zeit über für Spannung. Schlussendlich mussten die Rundendifferenzen über den Einzug ins Viertelfinale entscheiden.

In der Gruppe A hatten alle vier Teams exakt gleich viele Siege und Niederlagen. Na'Vi, G2, Dignitas und NiP konnten alle jeweils drei Spiele gewinnen, als auch verlieren. Das gab es so noch nicht. Entscheiden musste hier letztlich die Differenz der gewonnenen und verlorenen Runden. Am Ende musste NiP gehen, was besonders auf ihr 03:16 Spiel gegen Na'Vi auf Overpass zurückzuführen ist. Während Na'Vi dadurch NiP aus dem Turnier gekickt hat, katapultierten sie sich selbst auf den ersten Platz der Gruppe. Sie müssen deshalb erst wieder im Halbfinale spielen.

In der Gruppe B schien sich SK Gaming wieder gefangen zu haben. Nach wirklich katastrophalen Ergebnissen an den ersten beiden Spieltagen konnte man am dritten mit einem 2:0 Sieg gegen die HellRaisers und zumindest einem Unentschieden gegen fnatic glänzen. Jetzt wurde es spannend für fnatic, denn sollten sie 2:0 gegen VP gewinnen, wären sie auf dem zweiten Platz ihrer Gruppe und dürften gegen Dignitas im Viertelfinale spielen. VP machte es den Schweden aber nicht leicht und entschied das erste Spiel für sich und sicherte sich somit einen freien Tag. Sie müssen nun nämlich wie Na'Vi erst wieder im Halbfinale spielen.

Um den zweiten Platz noch sichern zu können mussten die Schweden nun unbedingt auf Mirage gewinnen. Mit einer soliden 14:06 Führung sah dies auch sehr gut aus. Dann wurde es in einer phänomenalen Aufholjagd seitens VP aber nochmal spannend. Schließlich konnte fnatic bei 13 Runden für VP das Spiel beenden und das Best Of 2 mit einem 1:1 abschließen.

Am kommenden Samstag gibt es das Viertelfinale zu sehen. Um 11 Uhr treten SK Gaming und G2 gegeneinander an. Ab 14 Uhr sehen wir Team Dignitas gegen fnatic. Am Sonntag wird es dann mit Halbfinale und Grand Final richtig spannend. Virtus.Pro spielt ab 11 Uhr gegen den Gewinner des ersten Viertelfinales, Na'Vi ab 14 Uhr gegen den des zweiten. Gegen 17 Uhr beginnt dann das Finale.

Was denkst du, wer die EPICENTER: Moscow für sich entscheiden wird? Schreib es uns in die Kommentare.

Quelle: 99Damage

20. Okt 2016, 17:30
1283
Fabian Jahoda
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0