CS:GO - Zwischenstand der EPICENTER: Moscow

Die ersten beiden Spieltage bei der EPICENTER: Moscow sind gelaufen. Wir sagen dir, wie diese ausgegangen sind.

Der erste Spieltag der EPICENTER: Moscow brachte Überraschungen in beide Richtungen. Während einige Favoriten besiegt wurden, haben andere Teams die Erwartungen deutlich übertreffen können. Bei VP läuft es beispielsweise aktuell wieder richtig gut. Nach einer schwachen Saison in der ESL Pro League starten die Polen jetzt wieder richtig durch. Gegen die amtierenden Weltmeister von SK Gaming gewannen sie gleich zweimal in Folge. Auf Mirage konnte Virtus.Pro ein 16:9 herausspielen, auf Cobblestone erreichte man zwar nur noch ein 16:12, aber damit immer noch einen recht deutlichen Sieg.

Im Duell Na'Vi gegen Dignitas lässt sich kein eindeutiger Sieger ausmachen. Während Dignitas auf Mirage ein deutlicher Sieg nach nur 22 Runden gelang, mussten sie sich auf Nuke mit einem 09:16 geschlagen geben. Ähnlich lief es bei den Ninjas in Pyjamas gegen die Jungs von G2. Auf Cobblestone konnte NiP mit einem 16:11 die Karte für sich entscheiden, mussten sich auf Cache jedoch mit 09:16 geschlagen geben.

Nach einem sehr erfolgreichen ersten Tag für VP, musste man sich im ersten Spiel des zweiten Tages jedoch geschlagen geben. Mit einem knappen 16:14 Sieg auf Cobblestone konnten die HellRaisers die Burg für sich entscheiden. Dieses Ergebnis ließ man bei VP nicht auf sich sitzen und zeigte auf Nuke deutliche Dominanz mit einem 16:07.

Während VP sich also die Tabellenspitze sichert, heißt es für die Weltmeister aufpassen. SK Gaming musste sich ein 1:1 gegen das Team von fnatic gefallen lassen und könnte dadurch auf den letzten Platz zurückfallen und somit ausscheiden. In den heute stattfindenden Spielen entscheidet sich, wer gehen  muss und wer bleiben darf.

SK Gaming muss entweder gewinnen oder aber ein Unentschieden herausspielen und auf die Dominanz von VP gegen Fnatic hoffen. Für SK geht es heute gegen den vermeintlich schwachen Gegner HellRaisers. Das sie aber alles andere als unvorbereitet sind, zeigten sie bereits im Spiel gegen VP.

Denkst du, dass sich SK noch in das Viertelfinale der EPICENTER: Moscow retten kann oder ist die Gruppenphase bereits für sie das Aus? Wir sind auf deine Meinung in den Kommentaren gespannt.

Quelle: 99DamageReadMore

19. Okt 2016, 15:40
2475
Fabian Jahoda
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0