Electronic Arts entwickelt alle Spiele in erster Linie für High-End PC-Systeme

Auf der UBS Global Technology Conference wurde bekannt, dass Electronic Arts im Gegensatz zu vielen Konkurrenten primär für den PC entwickelt. Oft stehen nämlich die Konsolen an erster Stelle.

Viele Entwickler beschäftigen sich primär mit der Konsolenfassung ihrer Spiele und skalieren diese anschließend für den PC nach oben. Das man sich eher auf die Version für die Konsolen konzentriert, rührt daher, dass Konsolenspieler die weitaus größere Zielgruppe sind. Wie nun allerdings auf der UBS Global Technology Conference durch CFO Blake Jorgensen bekannt wurde, sieht es bei Electronic Arts etwas anders aus.

Jorgensen zufolge entwickelt man bei EA prinzipiell zu aller erst für die High-End Computer-Systeme und diese werden anschließend für Konsolen herunterskaliert. Natürlich gibt es während der Entwicklung eines Spieles gewisse Entscheidungen, welche in Hinsicht auf die späteren Konsolenports getroffen werden. Für die PC-Spieler ergibt sich durch dieses Vorgehen ein bedeutender Vorteil: die Spiele laufen grundsätzlich viel besser als etwa die portierten Spiele anderer Entwicklerstudios. Aus diesem Grund spielt sich beispielsweise Titanfall 2 auch so gut auf dem PC.

Was sagst du zu diesem Vorgehen? Schreibe uns deine Meinung dazu in die Kommentare!

Quelle: DSO

17. Nov 2016, 15:05
2646
Fabian Jahoda
Deine Reaktion

1

0

0

0

0

0

0