EA gives back - Electronic Arts spendet 1 Millionen Dollar

Dass Gamer entgegen aller Vorurteile sozial engagiert sein können, ist kein Geheimnis mehr. Erfreulich ist aber, dass mittlerweile auch die Industrie an sich hinterher zieht, wie die Aktion EA gives back nun zeigt.

Der Entwickler und Publisher Electronic Arts hatte unter den Gamern nicht immer den allerbesten Ruf. Nun sorgt man bei EA allerdings erfreulicherweise für positive Schlagzeilen. Die Aktion EA gives back spendet während der EA Play nämlich 1 Millionen Dollar an insgesamt 5 verschiedene Organisationen. Diese sind Code.org, Code2040, HeForShe, National Center for Women & Information Technology sowie SpecialEffect.

Um diese Aktion auch gebührend zu präsentieren, wird es gleichzeitig einige ausgewählte Challenges samt Goodies geben. Battlefield 4 und Battlefield Hardline starten jeweils eine neue Community Challenge. Es gilt, seine Mitspieler mit Munition zu versorgen. Bei 45 Millionen (Battlefield 4) beziehungsweise 5 Millionen (Battlefield Hardline) Versorgungen im Zeitraum vom 12. bis 17. Juni bekommen alle teilnehmenden Spieler ein Gold-Battlepack. Im selben Zeitraum werden die Punkte und Credits in Star Wars Battlefront gleich verdreifacht, während in Star Wars Galaxy of Heroes ein Squad der mächtigsten weiblichen Helden aus dem Star Waras-Universum gegen die Droiden zur Verfügung stehen.

FIFA 16 hingegen veranstaltet im Rahmen von EA gives back einen Play to Give Cup in FIFA Ultimate Team. Der Gewinner kann dabei ein nicht tauschbares Rare Mega Pack gewinnen. Spätere Gewinne in diesem Cup bescheren dir ein Premium Coins Pack. In Madden NFL 16 hingegen gibt es eine kleine Objective-Liste für Madden Ultimate Team, deren Erfüllung dir 2040 Coins und ein Pro Pack verschaffen.

Mitmachen lohnt sich also auch für dich!

Was denkst du über solch eine Aktion? Wirst du selbst daran teilnehmen? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: Homepage von Electronic Arts

9. Jun 2016, 20:08
2100
0
Ricardo Beigang
Deine Reaktion

1

0

0

3

0

2

0
Comments
  
Noch keine Kommentare