EA: Star Wars Battlefront war nie für Hardcore-Spieler gedacht

Star Wars Battlefront ist in vielen Augen eine große Enttäuschung geworden. EA hat dazu nun Stellung genommen und sagt, dass es mit Absicht nicht für Hardcore-Spieler entwickelt worden ist.

Laut EA sollte Star Wars Battlefront ein Spiel werden, was auch für eine jüngere Zielgruppe zugänglich ist. Hardcore-Spieler hatten leider das Nachsehen. Das Unternehmen ist sich darüber bewusst, dass sich viele Spieler über die vereinfachte Shooter-Mechanik und die fehlende Tiefe des Spiels beschweren.

Blake Jorgensen hat in einem Interview mit Gamespot jedoch noch einmal ausdrücklich gesagt, dass man mit Star Wars Battlefront eine breitere Masse an Spielern ansprechen wollte, um auch jüngeren Spielern das Spiel zugänglich zu machen.

Hoffen wir einfach mal, dass man sich bei den nächsten Spielen etwas mehr Mühe gibt, um auch Shooter-Fans das Spiel schmackhaft zu machen.

Was hältst du von dieser Aussage?

7. Dez 2015, 17:45
1154
Jonas Eschbach
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0