Gaijin plant Weltkriegs-Shooter mit historischen Schlachten

Der "War Thunder"-Entwickler Gaijin Entertainment plant mit "Enlisted" ein neues Spiel. Aktuell versucht man dieses über Crowdfunding zu finanzieren.

Unter dem Namen Enlisted möchte Entiwckler Gaijin Entertainment einen brandneuen Shooter entwickeln. Dieser soll jedoch etwas anders als die gängigen Konkurrenten auf dem Markt sein. Man möchte nicht zwingend einen fairen Wettkampf kreieren, sondern viel mehr auf die Historie achten und auch entsprechend ungleiche Szenarien aufbauen.

Bis zu 100 Spieler sollen sich auf den riesigen Karten des Shooters, welcher im Zweiten Weltkrieg angesiedelt ist, tummeln. Bereits 2017 soll das Spiel mit den ersten beiden Kampagnen veröffentlicht werden. Mit der Crowdfunding-Aktion möchte man bei Gaijin nämlich nur weitere Karten finanzieren. Von Release an sollen die Schlacht um Moskau sowie die Landung in der Normandie spielbar sein.

Ab 250.000 US-Dollar beginnen die Arbeiten an der Tunesien-Kampagne und bei 500.000$ dürfen die Spieler darüber abstimmen, welches weitere Szenario ins Spiel einzieht. Ähnlich sieht es bei 750.000$ aus, ab einer Million US-Dollar darf man sich schließlich auf eine Konsolenportierung freuen.

Wer das Crowdfunding unterstützt, wird mit einer exklusiven Waffe oder einem früheren Zugang zu den Kampagnen belohnt. Alles weitere zur Crowdfunding-Kampagne findest du auf der offiziellen Website zum Spiel.

Was sagst du zu Enlisted? Wirst du das Crowdfunding unterstützen? Schreib es uns in die Kommentare.

Quelle: PCGamer

13. Dez 2016, 16:46
1754
0
Fabian Jahoda
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare