ESEA stellt neuen LAN-Anticheat vor

Demnächst sollen auch LAN-Events den hervorragenden Anticheat-Schutz der ESEA genießen können.

Cheater sind quasi seit der Erfindung des eSports ein Dorn im Auge von Veranstaltern und fairen Spielern. Sowohl mit Soft- als auch mit Hardware gelingt es immer wieder Teilnehmern von kompetitiven Formaten, unentdeckt zu mogeln. Besonders schwierig ist das Durchsetzen von Anticheat-Maßnahmen auf LAN-Events, auf denen Betrugsversuche durch manipulierte Hardware nur schwer zu entdecken sind.

Die E-Sports Entertainment Association (ESEA), bekannt für ihr weitestgehend vor Cheatern geschütztes CS:GO-Matching, will ihren Schutz nun auch für LAN-Turniere zur Verfügung stellen. Der LAN-Schutz soll sowohl Soft- als auch Hardwarecheats jeglicher Komplexität erkennen und bekämpfen, ähnlich wie man es von ESEA-Matches kennt. Nach einem technischen Test im Oktober soll die Hardware bei den IEM Oakland und dem iBUYPOWER Masters in Costa Mesa ihr Debüt feiern.

ESEA Anticheat Der LAN-Schutz der ESEA

Der Schutz soll allerdings nicht exklusiv für ESEA- und ESL-Formate zur Verfügung stehen: Auch andere Veranstalter sollen das Paket nutzen können, sofern sie bestimmte Anforderungen erfüllen. Welche das genau sind will die ESEA nach der Veranstaltung in Oakland verkünden.

Was denkst du? Wird der ESEA-Schutz LAN-Events von Pfuschern befreien? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare!

via ESEA

16. Nov 2016, 15:32
3577
Colin Kilian
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

2

0