ESL One New York findet in Brooklyn einen festen Sitz

Nach einer erfolgreichen Saison wird die ESL One New York nun offiziell in Brooklyn einziehen.

Die größte eSport Liga der Welt hat großartige Neuigkeiten. Die Electronic Sports League, kurz ESL, hat nun bekannt gegeben, dass sie für ihr ESL One New York eine neue Heimat gefunden haben. Für die nächsten vier Jahre steht es nun fest, das Barclays Center wird das neue Zuhause.

Aus einer Pressemitteilung geht heraus, dass dieses Jahr satte 8500 Zuschauer die Reihen stürmten und für ordentliche Stimmung sorgten. Man kann auch davon ausgehen, dass diese Zahl noch lange nicht das Ende der Fahnenstange ist. Stattdessen dürfte sie erst der Anfang sein. Die wachsende Popularität des eSport ist nicht zu unterschätzen und viele Fans sind einem Turnierbesuch heutzutage nicht mehr abgeneigt. Die Zeiten, in denen man sich durch solche Aktionen als Nerd outete, sind schlichtweg vorbei. Man ist nicht mehr alleine, man geht mit seinen Freunden, Bekannten oder einfach anderen Fans zu den Events.

Ganz besonders stolz ist "Steven Roberts, Executive Chairman der ESL Nordamerika". In einem Statement äußert er sich begeistert und optimistisch:

"Wir sind begeistert davon, das Barclays Center für die nächsten vier Jahre zur Heimatstätte der ESL One New York machen zu können. Diese Partnerschaft wird es den Fans ermöglichen, den Nervenkitzel eines professionellen eSport-Wettbewerbes hautnah in einem erstklassigen Veranstaltungsort zu erleben und erweitert darüber hinaus unsere Reichweite für die Zuschauerschaft im Internet."

Aber nicht nur er sieht darin einen Schritt in die Zukunft. Auch "Chuck Steedman, der COO bei AEG Facilities" äußert sich zu dem großen Schritt:

"Es gibt keinen Zweifel daran, dass das Barclays Center der ideale Ort ist, um der Welt die ESL One zu präsentieren. Gemeinsam mit unserem strategischen Partner ESL glauben wir daran, dass die hochmoderne Ausstattung, die Anlagen sowie die Technologien für welche das Barclays Center bekannt ist, kombiniert mit den leidenschaftlichen Fans aus dieser Region, eine unglaubliche Atmosphäre schaffen und die Zuschauer dieses unverkennbare Event auf eine ganz besondere Weise erleben werden. Es ist diese Art von Kernveranstaltungen, die auch weiterhin eine wichtige Rolle in dem enormen Wachstum der eSport-Branche spielen werden. Ein Wachstum, den wir aktuell weltweit miterleben können."

Brooklyn selbst wird durch "Brett Yormark, den CEO von BSE" vertreten:

"Diese Ankündigung ist ein weiterer Schritt, um die Brooklyn Sports & Entertainment Veranstaltungsstätten als Heimat des eSports zu positionieren. Wir sind stolz auf die gemeinsame Ausrichtung mit ESL und AEG, um die Potenziale in der Branche weiterhin zu vergrößern und eine neue Zuschauerschaft im Barclays Center zu begrüßen."

Wie stehst du zum Wachstum des eSport? Findest du es gut, dass mittlerweile große Stadien als Heimat dienen oder gefallen dir kleine Events mehr? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: 99damage

14. Dez 2016, 16:24
2043
0
Leander Schuhr
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare