eSport Studium - CS:GO auf dem Stundenplan

In Schweden startete dieses Jahr der erste Studiengang mit dem Schwerpunkt auf CS:GO im eSport. Hier erfährst du, wie ein durchschnittlicher Studientag aussieht.

Die Strömbäcks Folkhögskola ist die erste Universität in Europa, die CS:GO im eSport als Studienfach anbietet. Wir berichteten bereits Anfang des Jahres über den neuen Studiengang. Nun haben wir einmal nachgefragt, wie denn so ein Studientag in der Praxis überhaupt abläuft. Kein geringer als Petter ”iLight” Arvidsson beantwortete uns einige Fragen. Er selbst war aktiv im eSport und bildet nun den Nachwuchs als Trainer und Dozent aus. Seine aktive Zeit war in den Jahren 2001-2005, währenddessen spielte er bei dem schwedischen Team sPixel. Nun bildet er den Nachwuchs an der Strömbäcks Folkhögskola aus. In diesem Jahr studieren dort 5 Frauen und 10 Männer eSport.

Ähnlich wie in einem Internat leben die Teilnehmer des Studiengangs zusammen an der Universität. Alleine dadurch wird schon ein elementarer Grundstein für die Ausbildung gelegt, denn um im eSport erfolgreich zu sein, sind gut eingespielte Teams ein Schritt zum Erfolg. Ein durchschnittlicher Studientag startet morgens zwischen 07:30 - 08:30 mit dem Frühstück. Wer will, steht auf und frühstückt erst mal ausgiebig, andere wiederum schlafen aus, bis die erste Unterrichtseinheit um 10:30 beginnt. Diese erste Unterrichtseinheit eines Tages dauert bis etwa 12 Uhr. In der Zeit von 12- 13 Uhr wird das Mittagessen bereitgestellt und der Kurs isst zusammen. Nach der Mittagspause geht es um 13 Uhr für 3 Stunden mit dem Unterricht weiter, 30 Minuten Pause sind inklusive. Wer glaubt, damit sei der Tag zu Ende, liegt gründlich daneben. Jetzt geht es nämlich ans Eingemachte, von 18 Uhr bis 23 Uhr steht CS:GO in der Praxis auf dem Stundenplan.

Das Lehrgebiet von Petter ”iLight” Arvidsson und seinen Kollegen umfasst nicht nur Wissenswertes über CS:GO, sondern auch Themen wie Ernährungswissenschaften, Gesundheit und sogar Sport ohne Maus und Tastatur. Ein weiterer Schwerpunkt des Studiums ist Civics Education. Dabei geht es nicht nur um Politik und Demokratie, sondern auch den kompletten sozialen Hintergrund des Zusammenlebens und dessen Regeln in einer modernen Gesellschaft. Derzeit liegt hier der Fokus auf Kommunikation.

Die Ernährungswissenschaften beinhalten nicht nur theoretischen Unterricht, sondern auch die Umsetzung in der Praxis. Es geht darum, wie man sich trotz der „Bildschirmarbeit“ gesund ernährt und fit bleibt. Am interessantesten ist aber wohl das Hauptthemengebiet CS:GO. Die Unterrichtsgestaltung ist Petter ”iLight” Arvidsson zufolge relativ frei: They are pretty free to do what they want aslong as i feel they are productive and moving forward. 

Hauptsächlich abends spielt das Team Matches oder sie schauen sich Spiele von anderen Teams an. Diese werden dann analysiert und die Strategien diskutiert. Neben den Matches werden auch Aimmaps gespielt, um das Zielvermögen und die Reaktionsfähigkeit zu verbessern.

Zum Studium gehört natürlich auch die Teilnahme an Tournaments. Im Oktober gewannen die Studenten die Sweden Game Conference - MSI eSport Challenge. Als Dead Pixels holten sie sich mit 2:0 gegen fragsport den ersten Platz, nachdem sie in den Playoffs dsv-gaming und Epsilon Hype besiegten.

Ob ein weiterer Studiengang im nächsten Jahr stattfindet, konnte bis jetzt noch nicht abschließend geklärt werden. Petter ”iLight” Arvidsson arbeitet jedoch daran und es gibt Gerüchte, dass ein weiterer Studiengang für ein weiteres eSport Spiel mit aufgenommen werden soll.

Würdest du dich für so einen Studiengang bewerben? Welches Spiel würdest du gerne studieren? Schreib es uns in die Kommentare!

Bildquelle: wikimedia.org

24. Nov 2016, 11:16
2206
1
Gabi Heuer
Deine Reaktion

0

0

2

0

0

0

0
Comments
  
tomas2787
1512 Tage
Ehm KAPPA?