Fallout 4 - Far Harbor-DLC hält, was er verspricht

Der mittlerweile dritte DLC für das postapokalyptische Rollenspiel Fallout 4 erscheint in wenigen Tagen und trägt den Namen Far Harbor. Erste Aussagen von Testspielern falllen bereits sehr positiv aus und machen Lust auf mehr.

Far Harbor, der kommende DLC für Fallout 4, ist nur noch wenige Tage vom Release entfernt. Einige Testspieler konnten sich bereits einen ersten Eindruck verschaffen und sind durchgehend zufrieden mit dem Zusatzinhalt.

Gelobt wird dabei besonders die hohe Spielzeit. Die von Bethesda vor wenigen Tagen angegebene Dauer von circa 20 Stunden sind nach Aussage der Spieler durchaus realistisch, so dass Far Harbor sein Geld auf jeden Fall wert ist.

Natürlich muss dann auch das Gameplay selbst stimmen. Auch hier weiß der DLC durchaus zu gefallen. Far Harbor wartet mit einer schaurigen Atmosphäre auf und wird von einem der Testspieler treffend als ein Mix aus Point Lookout und Dead Money beschrieben, die beiden Grusel-DLCs für Fallout 3 beziehungsweise Fallout New Vegas. Das düstere und beklemmende Gefühl beim Durchschreiten der Spielwelt wird ergänzt durch gelegentliche Jump Scares und Schockmomente. Horrorfans dürften hier also voll auf ihre Kosten kommen.

Der DLC erscheint am 19. Mai für die Playstation 4, die Xbox One und Steam. Laut Bethesdas Pete Hines wird dies allerdings nicht das letzte DLC für Fallout 4 bleiben, denn Gerüchte um die Erweiterung Nuka World machen bereits die Runde. Bis es soweit ist, begnügen wir uns allerdings erstmal mit Far Harbor.

Was denkst du über die ersten Infos zu Far Hrbor? Freust du dich bereits auf den DLC? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: PC Games

17. Mai 2016, 11:37
2756
Ricardo Beigang
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0