Halo 5: Forge - Anforderungen für den PC-Editor veröffentlicht

Am 08. September dürfen auch passionierte Baumeister auf dem PC ihren Hammer aus dem Werkzeuggürtel ziehen und neue Maps und Gebäude für Halo 5 zusammenbasteln. Was der Forge-Editor deinem Rechner abverlangt, kannst du dir hier anschauen.

Auch wenn es etwas länger gedauert hat - bald ist er da! Der Forge-Editor von Halo 5 für den PC. Das hardwarehungrige Monster ist aber längst nicht auf jedem Rechner nutzbar, wie die Systemanforderungen klar machen. Außerdem scheint die Anniversary Edition von Windows 10 zwingend erforderlich, um das Programm zu starten.

Halo 5

Gerade die Ultra-Settings verlangen deiner Mühle eine ganze Menge ab und könnten für den ein- oder anderen Gamer vorerst unerreichbar bleiben. Hier das ganze nochmal in nackten Zahlen:

Minimum

  • Windows 10 Anniversary Edition Version 1607
  • DirectX 12
  • Intel Core i5 mit 2,3 GHz
  • GeForce 650 Ti
  • 2 GByte VRAM
  • 8 GByte RAM
  • 40 GByte Festplattenspeicher

Empfohlen

  • Windows 10 Anniversary Edition Version 1607
  • DirectX 12
  • Intel Core i5-3570K mit 3,4 GHz
  • GeForce GTX 970
  • 4 GByte VRAM
  • 12 GByte RAM
  • 40 GByte Festplattenspeicher

Ultra

  • Windows 10 Anniversary Edition Version 1607
  • DirectX 12
  • CPU: Intel Core i7-4770K mit 3,4 GHz
  • GeForce 980 Ti
  • 6 GByte VRAM
  • 16 GByte RAM
  • 40 GByte Festplattenspeicher

Zusammen mit dem Forge-Editor erscheint auch weiterer, kostenloser Content für Halo 5. Mit Anvil’s Legacy halten neue Spielzeuge, Maps und vieles mehr Einzug in die Welt von Master Chief und Spartan Locke.

Halo 5

Wirst du den Editor von Halo 5 nutzen, oder beschränkst du dich aufs reine Zocken? Poste deine Vorlieben in den Kommentaren!

Quelle: Halowaypoint

29. Aug 2016, 11:27
3670
0
Tobias Heinen
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare