Konami im Interview über Mikrotransaktionen und die Zukunft von Metal Gear

In einem Interview mit TheAngryJoeShow, hat sich Community Manager Robert Peeler zu den Mikrotransaktionen und der Fortführung von Metal Gear geäußert.

Metal Gear Solid 5 wird Mikrotransaktionen enthalten, so der Stand der Dinge. Dass diese optional sind, wissen wir auch. Aber warum gibt es die Transaktionen dann trotzdem und was machen sie? Community Manager Robert Peeler hat in einem Interview mit TheAngryShow erklärt, dass man mit Hilfe der Mikrotransaktionen lediglich Spielzeit kürzen kann.

So kannst du beispielsweise eine Mission, die du spielen willst kaufen und musst sie nicht mühselig freischalten. In dem Interview ging es auch um die Zukunft des Franchise. Hier sagt Peeler, dass er nicht viel darüber sagen darf, aber man werde bei Konami nicht einfach eine so erfolgreiche Marke wegwerfen. Weitergeführt werden soll Metal Gear auf jeden Fall.

Hoffen wir mal, dass Konami daraus kein Franchise macht, welches jedes Jahr wieder neu auftreten muss und somit mit jedem Titel an Qualität verliert. Ohne  Kojima wird die Reihe aber möglicherweise schnell floppen und Konami kann daraus keinen Dauertitel machen.

Wie findest du es, dass Konami Metal Gear auch ohne Kojima weiterführen will?

Quelle: YouTube

6. Jul 2015, 18:35
2176
0
Jonas Eschbach
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare