Konami schließt sein Studio in Los Angeles

Gerüchte wonach Konami sein Entwicklerstudio in Los Angeles schließen will, sind nun keine Gerüchte mehr, sondern Realität.

Traurig, aber leider wahr. Konami schließt nun endgültig sein Entwicklerstudio in Los Angeles, welches für Metal Gear Online verantwortlich war. Damit wurden rund 30 Menschen von heute auf morgen arbeitslos. Dabei sah der Start von Metal Gear Online sehr vielversprechend aus. Der ursprüngliche Name des Studios lautete "Kojima Productions Los Angeles", doch wurde es nach dem Abschied von Hideo Kojima in "Konami Los Angeles Studio" umbenannt.

In einer offiziellen Stellungnahme von Konami heißt es, dass man das Studio in Los Angeles mit sofortiger Wirkung schließen wird. Der Grund dafür sind eine Umstrukturierung der Entwicklungskräfte in eine stärker zentralisierte Einheit. Zusätzlich versicherte man jedoch, dass sie Metal Gear Solid Spiele weiterhin unterstützen werden und dass Metal Gear Online Anfang nächsten Jahres ebenfalls für den PC veröffentlicht wird. Dennoch kommt die Schließung sehr kurzfristig und sorgt für viele Furore.

Was hältst du von dieser kurzfristigen Aktion? War es abzusehen, dass dies passiert? Schreibe uns deine Meinung wie immer in die Kommentare!

Quelle: Engadget, Polygon

9. Nov 2015, 10:28
1503
0
Franziska Voigt
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare