PewDiePie - AdBlocknutzer sind Schuld an Bezahl Abo von Youtube

Youtube Star PewDiePie ist der Meinung, dass die Einführung von Youtube's Abo-Service 'Youtube Red', auf die Nutzer von Adblock-Software zurückzuführen ist. Nutzt du also aktiv den Adblocker um dir lästige Werbung vom Hals zu halten, bist du maßgeblich für den Abo-Dienst von Youtube mitverantwortlich.

Youtube Stars sabbeln ja ab und an gerne einmal etwas Quatsch, was auch nicht weiter schlimm ist, denn Stars wurden sie ja schließlich deshalb, weil sie uns unterhalten. PewDiePie ist darin einer der ganz großen, doch was er nun in einem Interview von sich gab, mag bei dem ein oder anderen wohl eher für etwas Kopfschütteln sorgen. In einem Blogpost beschrieb der Youtuber kürzlich die positiven Seiten des neuen Abo-Services, ging jedoch gleichzeitig auch hart mit den Nutzern von Adblocker ins Gericht.

pewdiepie PewDiePie gehört mit seinen 40 Millionen Abonnenten wohl zu den Weltweit erfolgreichsten Youtubern.

Seiner Meinung nach sind es nämlich grade die Nutzer von Adblocker und Co., welche direkt Einfluss darauf genommen haben, dass sich Youtube zu einem Bezahl-Dienst Gedanken gemacht und mit 'Youtube Red' letztendlich auch umgesetzt habe. Allerdings, so der Schwede, welcher mit bürgerlichen Namen Felix Kjellberg heißt, sei es für ihn vollkommen in Ordnung das du bei seinen Videos den Adblocker eingeschaltet hast. Gegenüber den englischen Kollegen von MCV UK sagte er:

Persönlich finde ich es okay, wenn ihr Adblocker bei meinen Videos nutzt. Ich verstehe schon, Werbung ist nervig und ich bin nicht hier, um mich darüber zu beschweren.

Andererseits nehmen Adblocknutzer grade kleineren Youtubern bis zu 40 Prozent ihrer Einnahmen weg und das findet er äußerst bedenklich.

Adblocker zu nutzen bedeutet nicht, dass man clever ist oder über dem System steht.

Und es ist in der Tat so, dass grade kleinere Youtuber oder Seitenbetreiber auf genau diese Einnahmen angewiesen sind. Natürlich ist Werbung in vielerlei Hinsicht nervig doch nur die wenigsten begreifen dabei, dass Werbung im Netz für sie eine ganze Weile zur einzigen Einnahmequelle gehört. Grade Youtuber mit Abonnentenzahlen unter der 100.000 Abo-Grenze haben es schwer, anderweitig Einnahmen zu generieren und deshalb ist die Nutzung derartiger Software für einen selbst zwar nachvollziehbar, für sein Gegenüber aber ein herber Verlust.

Und auch Adblocker selbst macht damit einen riesigen Reibach. Denn anders als viele vielleicht Glauben, steht hinter Adblocker alles andere als ein guter Gedanke. Ganz im Gegenteil. Adblocker kann im Allgemeinen als der Wegelagerer des Internets bezeichnet werden, denn dieser blockiert so gut wie alle Werbeformate und verlangt sehr viel Geld von den Unternehmen, damit ihre Werbung nicht geblockt wird. So viel sogar, dass es sich ausschließlich die großen Konzerne wie Coca Cola oder VW leisten können, ihre Werbung von Adblocker ausschließen zu lassen.

Wie siehst du das ganze? Nutzt du Adblocker und wenn ja, bist du ebenfalls der Meinung das die breite Masse an Adblocknutzern für den Abo-Dienst Youtube Red verantwortlich ist, oder siehst du das vollkommen anders? Schreibe uns deine Gedanken dazu einmal in die Kommentare!

Quelle: derStandard.at

30. Okt 2015, 18:05
2219
Sascha Siska
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0