Für dich im Test: Samsung 850 EVO 1TB

Wir testen für dich die Samsung 850 EVO und verraten dir die Vorteile gegenüber dem Vorgängermodell.

Nach der Crucial MX300 aus unserem letzten Test, ist nun das Modell von Samsung an der Reihe. Der Steam-Sale ist vorbei und Halloween liegt in den letzten Zügen. Seien es Spiele oder Schokolade, ein paar von euch haben bestimmt richtig zugeschlagen. Du kennst bestimmt das Problem, dass der Festplatten-Speicher für die neuen Games nicht mehr reicht und man anfängt ein paar alte Titel zu deinstallieren.

Für manche ist das der Startschuss für eine Neu-Anschaffung. Aufgrund der hohen Geschwindigkeiten wird immer öfter eine SSD mit in die Wahl einbezogen. Auf der Samsung 850 EVO hast du 1 Terabyte zur Verfügung, wo du deine Spiele unterbringen kannst.

Verpackung

Das Laufwerk kommt in einem kleinen Karton in schlichtem Weiß. Auf der Verpackung selbst finden wir nur wenige Angaben zur SSD. Auf den ersten Blick bekommt man lediglich vermittelt, dass es sich um eine 850 EVO mit 1 Terabyte V-NAND-Speicher handelt.

Quelle: Andreas Hirschhäuser Quelle: Andreas Hirschhäuser

Die Rückseite wird von Erklärungen zur Garantie in 12 verschiedenen Sprachen beherrscht. Im Karton befinden sich eine Installationsanleitung, Informationen zur Garantie, eine CD mit Software und die SSD selbst.

Technische Daten

Wie oben im Text schon erwähnt, handelt es sich um ein Laufwerk mit 1 TB Speicher, ausgeführt in V-NAND-Bauweise mit 32 Schichten. Die 66 Gramm schwere SSD liegt im 2.5“-Formfaktor vor uns auf dem Tisch. Zur Nutzung der vollen Geschwindigkeit wird sie an eine SATA 6 Gb/s-Schnittstelle angeschlossen. Die Kontrolle übernimmt der Samsung MEX-Controller und für den letzten Geschwindigkeitsschub verfügt das Laufwerk über 1 GB Cache-Speicher.

Quelle: Andreas Hirschhäuser Quelle: Andreas Hirschhäuser

Leistungsbeurteilung

Um die Leistung zu prüfen greifen wir wieder auf CrystalDiskMark zurück. Dieser Benchmark prüft die Leistung auf verschiedenen Ebenen. Man würde es wohl anders nicht mehr erwarten, aber auch diese SSD schafft die Herstellerwerte mit Leichtigkeit. Mit einer maximalen sequentiellen Leserate von 550 MB/s und 531 MB/s beim Schreiben, rangiert die 850 EVO auf einem Level mit dem Vorgänger.

Quelle: Andreas Hirschhäuser Quelle: Andreas Hirschhäuser

Wo aber liegt nun die Verbesserung beim neuen Modell? Auf den ersten Blick ist kein großer Performance-Unterschied zu erkennen. Um noch ein wenig tiefer zu graben, bemühen wir ein zweites Programm. AS-SSD ermittelt ähnlich wie CrystalDiskMark die Datenraten. Ein nützliches Feature ist allerdings die Anzeige von IOPS-Werten. Beim Lesen im 4K-64Thrd-Bereich erreicht das neue Modell über 20.000 Operationen pro Sekunde mehr. In der Regel merken diesen Unterschied aber nur sehr feinfühlige Menschen.

Quelle: Andreas Hirschhäuser Quelle: Andreas Hirschhäuser

Fazit

Die Geschwindigkeiten von 2.5"-SSDs steigern sich, aufgrund der Beschränkung der SATA3-Schnittstelle, momentan nicht wirklich. Fast jedes Laufwerk knackt schon die 500 MB-Grenze. Größeren Wert sollte man auf andere Features, wie eine lange Garantie legen. Bei der 850 EVO erkauft man sich diese für 5 Jahre, allerdings mit 50,- Euro mehr gegenüber der Konkurrenz mit nur 3 Jahren. Mit einer überlegten Auswahl der Features lassen sich mehrere Euros sparen. Wenn du ein Laufwerk mit langer Garantie suchst, dann bist du bei Samsung genau richtig.

Auf welche Features legst du beim Kauf deiner Datenspeicher am meisten Wert? Verrate es uns in den Kommentaren!

Quelle(n): Samsung

3. Nov 2016, 17:01
5428
Andreas Hirschhäuser
Deine Reaktion

1

0

0

0

0

0

1