Squad - April Update bringt schweres Kaliber, Unreal Engine Update und mehr

Wie jeden Monat gibt es auch im Mai ein Update-Bericht zum Taktik-Shooter Squad. Darin äußert sich der Entwickler über den aktuellen Stand der Entwicklung und verschafft uns einen Einblick in das, was uns noch erwartet.

Der April ist vorbei und es wird Zeit für ein monatliches Update zu Squad, dem Taktik-Shooter von Offworld Industries. Wir haben mal einen Blick darauf geworfen, wie es aktuell um das Spiel steht. Den Anfang machen dabei die stationären Waffenstellungen. An diesen wurde bereits seit Monaten gearbeitet und die erste Stellung ist beinahe fertig, wie ein Video der Entwickler zeigt. Es bedarf noch einiger Bugfixes mit der Prototyp-Stellung (M2A1 Browning HMG), aber mit dem nächsten großen Update sollte sie bereits dabei sein. Danach geht es vergleichsweise schnell, weitere Stellungsarten zu implementieren.

Auch bei den Mapping-Werkzeugen gibt es ein neues Feature, nämlich die Kabelkomponenten. Diese wurden ursprünglich von Epic Games entwickelt, erwiesen sich aber in der Praxis als eher suboptimal, da das Verhalten der Kabel ununterbrochen berechnet wurde und somit sehr viel Leistung für sich beanspruchte. Eine neue Methode zur Berechnung reduziert diese Leistung erheblich, ohne beim Bau einzuschränken.

Mit dem Update der Unreal Engine auf die Version 4.11 wird natürlich auch fleißig daran gewerkelt, Squad auf den aktuellsten Stand zu bringen. Das Ergebnis ist eine bessere Performance und ein effizienterer Weg des Renderns. Mit der nächsten Version des Spiels wird die Engine dabei sein.

Auch die Modder werden natürlich nicht zu kurz kommen, denn in ungefähr acht Wochen wird das Squad SDK veröffentlicht, mit dem sich die Modder so richtig austoben können. Offword Industries hat dafür sogar eigens eine Discord-Gruppe ins Leben gerufen.

Die Verbesserung im Verhalten von Laub und Gras mag jetzt nicht allzu spektakulär klingen, trägt aber viel zum Ambiente bei. Auch hierzu gibt es ein Demovideo:

Deutlich spektakulärer ist da schon der Fortschritt am IAV Stryker. Das Fahrzeug der US-Armee kann wohl schon bald mit Texturen versehen werden.

Squad

Ähnlich sieht es mit der M110 SASS aus. Das Gewehr befindet sich in der finalen Phase und wird in Kürze texturiert.

Squad

In Sachen Waffen fokussieren sich die Entwickler aktuell eher auf schwere Maschinengewehre. Die russische Kord und die deutlich ältere sovietische DshK haben erst Anfang des Monats das Licht der Squad-Welt erblickt, sind aber schon erstaunlich weit entwickelt.

Squad

Squad

Bei all den neuen Spielzeugen sollte natürlich auch das Schlachtfeld selbst nicht außer Acht gelassen werden. Daher hat man die Tunnel unter der Fools Road überarbeitet. Das militärische Areal verspricht durch die Gradlinigkeit der Gänge einige chaotische Feuergefechte. Auch an Gorodok hat man gearbeitet. Diese befindet sich zwar noch immer in der Anfangsphase der Entwicklung, aber erste Spieltests sollen mit der nächsten Version möglich sein.

Das war es dann auch wieder für diesen Monat. Es gab zwar nicht allzu viele echte Neuigkeiten, aber es ist dennoch schön, den Fortschritt in den einzelnen Bereichen mit anzusehen.

Was denkst du über diese Neuerungen in Squad? Worum sollten sich die Entwickler als nächstes kümmern? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: Offizielle Homepage

4. Mai 2016, 15:09
5036
0
Ricardo Beigang
Deine Reaktion

1

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare