Twitch - AutoMod gegen schlechte Chats

Twitch veröffentlicht heute einen neuen AutoMod, der Abhilfe schaffen soll bei unangenehmen und schwierigen Chats. Wir haben uns einmal angeschaut, was das Tool tatsächlich zu leisten vermag.

Die Streaming-Plattform Twitch ist nun schon seit einiger Zeit die größte und erfolgreichste ihrer Art. Dies ist natürlich ideal, um als Streamer viele Zuschauer zu erreichen, kommt aber auch mit einigen Problemen einher. Besonders die Chats fallen immer wieder negativ auf. Dagegen bietet Twitch selbst nun einen AutoMod an, der nicht nur einzelne Wörter erkennt und bannt, sondern der sogar lernfähig ist und sich somit immer weiter anpassen kann.

Normalerweise fällt die Aufgabe, den Chat sauber zu halten, den vom Streamer ernannten Moderatoren, kurz Mods, zu. Dies funktioniert zwar in der Regel ganz gut, aber besonders bei sehr hohen oder sehr geringen Zuschauerzahlen kann sich der Chat schnell negativ entwickeln. In den großen Chats ist es meist kaum möglich, alles zu bannen, was unangemessen ist, während kleine Streamer oftmals gar keine Mods anwesend haben. Der Streamer selbst kann Streitigkeiten, Trolle und dergleichen in dem Fall oftmals nur schwer bewältigen, weil er sich ja auf das Spiel an sich konzentrieren sollte.

Mit dem von Twitch seit heute zur Verfügung gestellten AutoMod sollen diese Probleme bald der Vergangenheit angehören. Das Tool erkennt beispielsweise Anordnungen von Zeichen und Emotes und soll diese selbständig einschätzen können. Nachrichten, von denen er glaubt, dass diese ungeeignet sind, werden anfangs in eine Warteschleife gestellt und von den menschlichen Mods freigegeben oder gesperrt. Im Laufe der Zeit wird der AutoMod anhand der bisherigen Freigaben erkennen, ob die entsprechenden Texte für den Chat okay sind.

Der AutoMod befindet sich nun schon seit mehreren Monaten in der Entwicklung und hat während der Präsidentschaftsdebatten in den U.S.A. eine erfolgreiche Testphase überstanden. Mit dem Erscheinen ist die Entwicklung natürlich noch nicht abgeschlossen und der AutoMod wird sich auch weiterhin auf einzelne Kanäle und Twitch allgemein justieren. Momentan funktioniert das Programm allerdings nur mit der englischen Sprache. Arabische, tschechische, französische, deutsche, italienische, japanische, koreanische, polnische, portugiesische, russische, spanische und türkische Varianten werden aber bald folgen und befindet sich aktuell noch in der Beta-Phase.

Das Problem mit derartig giftigen Chats, gegen die der AutoMod entwickelt wurde, betrifft momentan in erster Linie die Vereinigten Staaten. Hierzulande erreichen nur sehr wenige Streamer so hohe Zuschauermassen, dass sich der Chat nicht mehr von den menschlichen Pendanten handhaben lässt. Dennoch ist ein wenig Hilfe beim Moderieren natürlich auch bei uns immer gern gesehen. Wir sind jedenfalls gespannt, ob der AutoMod hält, was er verspricht.

Findest du eine solche Funktion nützlich? Wie sind deine persönlichen Erfahrungen mit deutschsprachigen Twitch-Chats? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: PC Gamer

13. Dez 2016, 17:05
2540
0
Ricardo Beigang
Deine Reaktion

3

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare