Twitch - Jetzt mit Prime und Video on Demand

Gestern Abend schoss Twitch mit zahlreichen Ankündigungen im Rahmen der eigenen Messe TwitchCon den Vogel ab. Was es jetzt alles Neues gibt, erfährst du hier.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Amazon mehr Einfluss auf Twitch nimmt, schließlich hatte man für den Kauf der Plattform viel Geld bezahlt. Mit Twitch Prime macht sich dieser Einfluss nun bemerkbar, doch ist das alles andere als schlecht. Auch viele andere Features, welche im Rahmen einer Keynote von CEO Emmett Shear auf der TwitchCon bekanntgegeben wurden, versprechen interessant zu werden.

Bereits zum Startschuss der eigenen Messe wurde die Kanalseite aktualisiert. Vor kurzem akquirierte Twitch die Plattform Curse, in deren VoIP-Client sich nun auch Twitch Emotes nutzen lassen. Jedoch gibt es auch weitaus größere Neuerungen, welche teils von vielen Mitgliedern der Community gefordert wurden.

Wer über längere Zeit einen Kanal kostenpflichtig abonniert, erhält nun eine besondere Kennzeichnung im Chat. Die jeweiligen Streamer können verschiedene Icons für 3, 6, 12 sowie 24 Monate der Treue festlegen. Diese Funktion startet in drei Wochen - so haben Streamer Zeit ihre eigenen Icons anzufertigen.

Twitch Loyalty

Seit einiger Zeit lassen sich bei Twitch Clips erstellen. Absofort ist diese Funktion auch auf mobilen Geräten verfügbar. Zusätzlich lassen sich diese Clips nun auch exakt zuschneiden. Ein weiteres Problem hat Twitch ebenfalls gelöst. Bisher konnte immer nur ein kleiner Teil von Nicht-Partnern Transcoding nutzen, dies ermöglicht Zuschauern die Videoqualität einzustellen und so auch mit schlechtem Internet zuschauen zu können. Die Kapazitäten für diese Funktion wurden nun verdreifacht. Im Laufe der nächsten Monate will man diese sogar insgesamt verzehnfachen.

Videos lassen sich bearbeiten und hochladen.

Ab sofort lassen sich Videos auf Twitch hochladen. Zuvor ließen sich lediglich Highlights aus Streams speichern und vergangene Livestreams noch 30 Tage lang ansehen. Nun kann jeder Nutzer seinen Content bearbeiten und als Video hochladen. Damit tritt Twitch in deutliche Konkurrenz zu YouTube.

Twitch Uploads

Vorteile für Amazon Prime Kunden bei Twitch.

Wer Amazon Prime Kunde ist hat nun auch Vorteile auf Twitch. Hier gibt es nämlich ab sofort Twitch Prime, was das bisherige Abbo Modell Turbo ablösen soll. Prime-Kunden genießen dabei Werbefreiheit auf Twitch und zusätzlich lässt sich alle 30 Tage ein Streamer kostenlos abonnieren - der Streamer erhält dafür die reguläre Gewinnausschüttung. Zudem gibt es Rabatt auf Videospiele bei Amazon und monatliche Entlohnungen in Form von Ingame-Items, Skins, Boosts oder auch Spielekeys. Dazu kommen die regulären Funktionen von Prime-Abonnenten wie Instant Video oder Amazon Music.

Twitch Prime

Was denkst du über die Neuerungen? Wirst du die Upload-Funktion einmal selbst probieren und falls du Prime-Kunde bist, wer erhält dein erstes, kostenloses Abonnement? Schreib es uns in die Kommentare.

Quelle: Twitch

1. Okt 2016, 08:32
4069
0
Fabian Jahoda
Deine Reaktion

3

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare