Verdun feiert Weihnachtsfrieden von 1914 & Spendenaktion

Mit einer Spendenaktion rund um den Weihnachtsfrieden von 1914 lässt der WW1-Shooter Verdun zum Weihnachtsfest die Waffen schweigen.

Verdun, ein Hardcore-Shooter im Ersten Weltkrieg, feiert das Weihnachtsfest im Spiel in einer ganz besonderen Tradition: Spieler können zwischen den Matches den Weihnachtsfrieden von 1914 nachspielen. Damals schwiegen zum Weihnachtsfest an mehreren Abschnitten der Westfront die Gewehre, und die verfeindeten Soldaten tauschten Souveniere aus und spielten gemeinsam Fußball. In Verdun können Spieler neben diesen Aktivitäten auch singen, Grußkarten versenden und an einer Schneeballschlacht teilnehmen.

Jeder Spieler der insgesamt 3 Matches hinter sich hat kann zwischen den Mehrspieler-Runden für jeweils fünf Minuten am Weihnachtsfrieden teilnehmen. Für all jene, die durchgehend Zugriff auf dieses Event haben möchten, bietet der Entwickler eine besondere Spendenaktion: Der "War Child" DLC, welcher in insgesamt drei Preisstufen verfügbar ist, macht den Modus bis zum 2. Januar uneingeschränkt verfügbar.

Der gesamte finanzielle Gewinn des DLC wird an die Hilfsorganisation War Child UK gespendet, welche Kinder in Kriegsgebieten unterstützt. Wer also zum Weihnachtsfest keine Lust auf Geballer und Grabenkämpfe hat, bekommt hier die Gelegenheit etwas Gutes zu tun und eine der faszinierendsten Geschichten des Ersten Weltkrieges nachzuspielen.

Wie findest du die Aktion? Wird Battlefield 1 möglicherweise etwas ähnliches veranstalten? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare!

Quelle inkl. Bebilderung: Steam

19. Dez 2016, 12:38
741
Colin Kilian
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0