YouTube führt nicht überspringbare Werbung ein

Smartphone-User, die auf ihren Geräten gerne YouTube schauen, werden sich dort demnächst mit Werbung herumärgern müssen, die sich nicht überspringen lässt. Bislang soll dies aber auf die Desktop-Version keine Auswirkungen haben.

Wer abends gemütlich im Bett liegt und sich vor dem Schlafen noch das eine oder andere YouTube-Video auf dem Smartphone anschaut, der muss sich ab dem Mai mit Werbeeinblendungen herumärgern. Diese sind zwar lediglich 6 Sekunden lang, lassen sich aber nicht wegdrücken.

Dabei soll es sich laut Zach Lupei, Produktmanager für Video-Ads bei Google, um harmlose kleine Werbeclips handeln, die den Betrachter kaum stören. Man macht sich damit das geänderte Verhalten der Zuschauer zunutze, die in der Altersgruppe von 18 bis 49 mit einem Anteil von über 50% das Smartphone zum Stöbern in dem Videoportal nutzen.

YouTube

Ob dieser, nüchtern betrachtet, eher kleine Schritt sich am Ende nicht sogar rächen wird, bleibt abzuwarten. Bereits YouTube Red, das werbefreie Bezahlmodell, war aus Sicht des Konzerns ein ziemlicher Flop und wird bislang in Deutschland nicht mal angeboten.

Auch dieser Schritt dürfte auf nicht allzu viel Gegenliebe stoßen. Nicht unbedingt, weil die sechs Sekunden Werbung so schlimm sind. Die Frage ist vielmehr, in welche Richtung sich das Ganze weiterentwickelt und wie weit Google derartige Einblendungen noch ausbauen wird.

Was denkst du über dieses neue "Feature" von YouTube? Stört es dich oder kannst du damit leben? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: Google Blog

28. Apr 2016, 20:38
5130
Ricardo Beigang
Deine Reaktion

0

0

1

0

0

3

2