YouTube-Netzwerk bezahlt Schmiergelder für positive Berichterstattung zur Xbox One

Das amerikanische Spielenetzwerk Machinima hat gerade ein kleines Problem mit der Federal Trade Commission. Ihnen wird vorgeworfen YouTuber dafür bezahlt zu haben, ausschließlich positiv über die Xbox One zu sprechen.

Bei YouTube gibt es nicht immer rein unabhängige Beiträge der sogenannten "YouTuber". Der neueste Vorfall ist jedoch sehr makaber und lässt einen einfach nur mit dem Kopf schütteln. Um positive Werbung für die Xbox One zu machen, hat das Unternehmen Microsoft nicht immer zu sauberen Mitteln gegriffen.

Laut der Federal Trade Commission hat beispielsweise das Youtube-/ und Gaming-Netzwerk Machinima verschiedenste YouTuber dafür bezahlt, dass sie in mehreren Videos auf ihrem Kanal positiv über die Konsole berichten.

Im Bericht der Federal Trade Commission tauchen zum Beispiel der YouTuber Tom Cassel alias "TheSyndicateProject" und Adam Dahlberg alias "SkyVsGaming" auf. Cassel soll von Machinima 30.000 US Dollar für die unerhliche Werbung erhalten haben.

Wie genau die Federal Trade Commission gegen Machinima vorgeht und was für Folgen diese Aktion für Microsoft hat, ist derzeit noch nicht bekannt.

Was hältst du von der Sache? Übertreibt die Federal Trade Commission oder stehst du solchen Aktionen auch negativ gegenüber?

Quelle: PlayNation

4. Sep 2015, 16:08
1394
0
Jonas Eschbach
Deine Reaktion

0

0

0

0

0

0

0
Comments
  
Noch keine Kommentare