prepaid Minecraft Bukkit Gameserver

Allgemeine Minecraft Server Features
Slots 4 - 200
Sofort online Ja
Versionswechsel mit einem Klick Ja
Chunkfix Ja
Overviewmap Ja
Kopieren der Welt Ja
Tägliche Backups Ja
BungeeCord Ja
McMyAdmin Ja
Bukkit Server Features
Server-Checker Ja
Versionswechsel mit einem Klick Ja
Installation von Plugins mit einem Klick Ja
Remote Toolkit Ja
Serverstandort
  • AR Argentinien, Buenos Aires
  • DE Deutschland, Frankfurt am Main
  • GB Großbritannien (UK), London
  • TR Türkei, Istanbul
  • US USA, Los Angeles
  • US USA, Miami
  • US USA, New York City

Empfohlener Servertyp

Publicserver
Preis pro Monat ab 5.20 US$
Jetzt bestellen Jetzt bestellen

Alle Funktionen im Überblick

Nitrado - Features

  • Sofortige Freischaltung dank Prepaid-System – keine Wartezeit
  • Kein Vertrag - Keine Mindestlaufzeit
  • Keine Bindung - jederzeit zwischen allen verfügbaren Diensten wechseln
  • Alle Server auf einem Nitrado-Account verwaltbar
  • Spendensystem - Zwischen Nitrado-Accounts kann Geld gespendet werden
  • Stand-by-Modus - Server wird nicht sofort gelöscht, sondern kann innerhalb 14 Tage mit allen Einstellungen und Daten reaktiviert werden.

Bezahlung

  • Sofortige Aufladung durch: paysafecard, Sofort-Überweisung (Online-Banking), PayPal, Telefon (Handy sowie Festnetz), Barzahlen.de und Kreditkarte.
  • Aufladung per Banküberweisung (Gutschrift innerhalb 2-3 Werktage)

Gameserver - Features

  • ESL Premium zertifizierte Gameserver
  • Eigene IP mit Standardport
  • GameCloud - inklusive Gameswitching (über 100 Games)
  • Voller RCON-, FTP- und Webinterface-Zugriff
  • MySQL Datenbank kostenlos
  • Optionales Passwort für den Gameserver
  • Premium-Traffic

Webinterface - Features

  • Mehrere tägliche automatische Neustarts festlegbar
  • Benutzerverwaltung - mehrere Unterbenutzer für einen Server festlegbar
  • FileBrowser
  • Zugang per phpMyAdmin zur MySQL-Datenbank
  • Config Editor

Kundenservice

  • Schneller und kompetenter Support
  • Kostenloser E-Mail-Support
  • Hotline zum Festnetztarif
  • Telefonischer Skype-Support
  • Stetig wachsendes Nitrado-Wiki
  • Community-Forum zum Austausch bei Fragen oder Problemen

Sicherheit & Verfügbarkeit

  • Tägliche Backups für Gameserver-Dateien und MySQL-Datenbank
  • Automatische Benachrichtigung an Techniker bei einem Ausfall vom Server

Technik - Features

  • Schnelle 500 Gbit Anbindung in Frankfurt am Main
  • Direkte Peerings mit der Deutschen Telekom, Unity Media/UPC, Telia Sonera, Tiscali, ...
  • Anbindung an DE-CIX, AMS-IX und LINX um international gute Pings zu gewährleisten.
  • Verwendung von qualitativ hochwertiger Server-Hardware



Screenshots



Spielbeschreibung

Die Modifikationen Bukkit und Spigot für das erfolgreiche Spiel Minecraft bietet den Spielern eine Möglichkeit Erweiterungen, so genannte Plugins, auf dem Server hinzuzufügen, um so das Spiel zu modifizieren. Diese Modifikationen stehen auch auf den Prepaid Gameservern von Nitrado zur Verfügung.

Die Einsatzgebiete sind sehr vielseitig und reichen über die Rechteverwaltung der Spieler, diversen Möglichkeiten zur Veränderung der Welt, bis hin zu eigenständigen Spielmodi. Die Einsatzbereiche sind beinahe endlos und ermöglichen so ein einzigartiges Spielerlebnis.

Auf den Gameservern von Nitrado werden nach der Installation von Minecraft Bukkit/Spigot direkt eine Auswahl der meistverwendeten Plugins zur direkten Installation angeboten. Diese ermöglichen einen ersten Einblick in die Modifizierung des Spiel. Sollten diese den Bedürfnissen aber nicht mehr ausreichen, besteht auch die Möglichkeit über den FTP-Zugang weitere Plugins auf den Server zu laden.

Genau genommen ist die Modifikation Bukkit eine Programmierschnittstelle, mit deren Hilfe es Entwicklern möglich ist eigene Plugins zu erstellen und zu integrieren. Die Modifikation, welche auf den Servern eingespielt wird heißt CraftBukkit und muss für alle Versionen angepasst werden. Eine Alternative ist auch die Modifikation Spigot. Dies ist eine optimierte Version von CraftBukkit, welche auch die Implementierung von Plugins zulässt.


Der Ursprung von Minecraft Bukkit begann im September 2010 durch die Entwicklung einer Modifikation namens hMod von dem Entwickler hey0 und weiteren Programmierern. Diese Mod diente dazu Minecraft-Server durch zusätzliche Funktionen und Features zu verbessern. Damit war der Grundstein für eine Möglichkeit der Servermodifikationen geschaffen.

Aber schon nach 2 Monate fing die Beta-Phase einer neuen Modifikation, dem heutigen Bukkit bzw. CraftBukkit an. Diese wurde unter anderem von früheren hMod-Entwicklern, darunter auch die Programmierer Dinnerbone und Grum, ins Leben gerufen wurde. Diese wurden anschließend auch bei Mojang angestellt.

Aber die Entwicklung führte auch zu einer Kontroverse in der Community. Diese sahen beispielsweise die neue Bukkit Modifikation als Diebstahl der hMod an. Die Weiterentwicklung der hMod wurde auch seit dem 5. Januar 2011 nicht mehr fortgesetzt. Durch diese Maßnahme wurde Bukkit plötzlich zur meistverbreitesten Server-Mod und Nachfolger der bekannten hMod.

Zu diesem Zeitpunkt war Bukkit aber noch nicht vollständig einsetztbar und es kam zu Verzögerungen der Veröffentlichung. Das Entwicklerteam wollte Bukkit und CraftBukkit als freie Software veröffentlichen, was aber zu rechtlichen Komplikationen mit den Lizenzen des Mojang Codes führte, da Bukkit auf diesen Code zugreift. Auch brachten die Gespräche zwischen den Bukkit-Entwicklern und Mojang am 19.Januar 2011 keine Einigung in der Lizenzfrage. Ab Februar 2011 wurde endlich eine einsatzfähige Version von CraftBukkit für die Beta 1.2 veröffentlicht.

Eine reguläre Entwicklung dieser Modifikationen konnte bis zu der Ankündigung der Minecraft Version 1.8 am 21. August 2014, weitergeführt werden. Ab da erklärte der Hauptentwickler EvilSeph das Bukkit Projekt für beendet. Als Grund wurden die weiterhin ungelösten Lizenz-Situationen genannt, da rein rechtlich die Benutzung von Bukkit, aufgrund der Verwendung des originalen Mojang-Codes, nicht stattfinden durfte.

Diese Meldung sorgte für Furore in der Bukkit Gemeinschaft, da dadurch neue Minecraft Versionen nicht weiter unterstützt werden konnten und dadurch auch Server, die auf der aktuellen Version liefen, keine Bukkit-Plugins unterstützen konnte. Der eigentliche Grund für eine fehlende Weiterentwicklung war aber eher das schwindende Interesse der Entwickler an diesem Projekt, sowie die große Umstellung, die Minecraft 1.8 mitbrachte. Auch arbeiteten alle Entwickler unentgeltlich an diesem Projekt, was ein weiterer Einschnitt war. Da sich nach einigen Gesprächen zwischen Mojang und dem Bukkit Team am 3. September 2014 der Entwickler Wolverness einschaltet und die Entfernung sämtlicher CraftBukkit Inhalte auf diversen Webseiten forderte, da dies sein geistiges Eigentum war und er das mittels dem DMCA-Gesetz stütze, wurden diese vorerst abgeschaltet. Dadurch wurde das Bukkit Projekt handlungsunfähig und eingestellt.

Dort sprang das Onlinespieleportal Curse ein, die das Hosten der Bukkit Webseiten übernahmen. Diese übernahmen unter der Führung des Curse-Mitarbeiters Kaelten die Administration des bis zu diesem Zeitpunk verlassenen Bukkit-Forums. So konnten Änderungen an den Plugins, sowie die Plugin-Sammlung wieder bereitgestellt werden.

Lediglich blieb die Frage, wann die neue CraftBukkit 1.8 erscheinen würde. Diese konnte aufgrund des noch offenen Rechtsstreits zwischen Mojang und Wolverness nicht geklärt werden. Die Rechtslage wurde schließlich am 18.Oktober 2014 von den Anwälten des Spigot Teams, einer auf Minecraft basierend Modifikation, geklärt. Dadurch war nun sicher, dass sowohl die Mod Spigot, als auch CraftBukkit auf die Version 1.8 aktualisiert werden, was schlussendlich am 28.November 2014 stattfand.


Für die Zukunft stehen verschiedene neue, innovative Projekte in der Startlöchern. Ganz vorne die Modifikation Sponge. Dies soll eine Alternative zu den vorhandenen Modifikationen werden. Durch die Verwendung von MIT-Lizenzen sollen rechtliche Konsequenzen und somit eine mögliche Abschaltung vermieden werden. Auch die auf Minecraft Forge gestützte Programmierung eröffnet neben den bekannten Möglichkeiten der Bukkit-Versionen auch die Vorteile der Forge Mod.



News

Minecraft - Die Angst vor toten Haustieren
Mittwoch 17. Mai, 09:11:54
1214
0
MINECRAFT - 1.12 Pre-Release
11. Mai, 13:49
1812
2


Zur Übersicht mit allen Spielen von Nitrado
Testserver
Vernetze dich mit uns




ESL Premium zertifiziert
Die nitrado.net Gameserver sind ESL zertifiziert und somit die erste Wahl für ESL Clanwars.
ESL PROTECTION CHECK