marbis GmbH
nachfolgend „Nitrado“ genannt
Zusatzbedingungen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der marbis GmbH für die Nutzung von Cloud Servern und Dedicated Servern

Stand: 19.06.2017
Geschäftsführer: Marco Balle und Marcel Bößendörfer

Allgemeines
Zusätzlich zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) werden durch diese Zusatzbedingungen besondere Regeln für Benutzung von Cloud Server und Dedicated Servern (nachfolgend „Server“) zwischen Nitrado und den Kunden vereinbart. Die Zurverfügungstellung von den Servern umfasst die Nutzung des Kunden einer dynamischen Plattform, welche diesem gestattet eine virtuelle Hardware und Software-Infrastruktur über diese Plattform bedarfsgerecht zu implementieren.
  1. Kunden die über Nitrado einen Cloud Servern und / oder Dedicated Server anmieten sind für die Verwaltung und Pflege der Server sowie für die Sicherheit des angemieteten Servers selbst verantwortlich. Es obliegt dem Kunden entsprechende Sicherheitssoftware zu installieren sowie sich regelmäßig über bekannt werdende Sicherheitslücken zu informieren und Sicherheitslücken zu schließen. Die Installation von Wartungsprogrammen oder sonstigen Programmen, die Nitrado zur Verfügung stellt, entbindet den Kunden nicht von dieser Pflicht.
  2. Jeder Kunde ist verpflichtet, seinen Server so einzurichten und zu verwalten, dass die Sicherheit, Integrität und Verfügbarkeit der Netze anderer Server, Software und Daten Dritter, nicht gefährdet wird. Insbesondere aber nicht ausschließlich ist es ausdrücklich untersagt:
    • Spam-Mails zu versenden
    • E-Mails ohne Verwendung des Double opt-in Verfahren zu versenden
    • Absender-Adresse von E-Mails zu fälschen
    • Den Server an Dritte zu überlassen
    • Illegale und pornographische Inhalte (insbesondere Terror, links- und rechtsradikales etc.) zu verbreiten.
    • File Sharing Dienste, vor allem P2P File Sharing, zu betreiben
    • Die MAC-Adresse zu ändern
    • Unbefugt in fremde Rechnersysteme einzudringen („Hacking“)
    • Mining von Crypto-Währungen oder ähnliche Proof-of-Work-Berechnungen, die eine durchschnittliche CPU Nutzung überschreiten
    • Verkauf gestohlener oder gefälschter Account-Daten (wie "Account-Generator", "Alt-Gen" oder ähnliches)
    • Netzwerk-Scans
    • Source IP Spoofing
  3. Wir blockieren standardmäßig die ausgehenden TCP-Ports 25, 465 und 587 (SMTP), um den Missbrauch unserer Dienstleistungen durch Spammer zu verhindern. Kunden, die einen eigenen Mailserver betreiben möchten, können dies selbstverständlich gerne tun - hierzu bitten unseren Support kontaktieren, wir entfernen dann die ausgehenden Filterregeln. Wir möchten allerdings darauf hinweisen, dass die zuverlässige Zustellung von E-Mails mittels eines eigenen Mailservers sehr aufwendig ist. Unter anderem müssen SPF- und DMARC-Records gesetzt und die Zustellungsrate überwacht werden. Noch dazu dauert es lange, bis ein Server bei Providern wie Hotmail IP-Reputation aufgebaut hat. Wir empfehlen daher den Einsatz eines SMTP-Relay-Anbieters wie Mailgun oder Elastic Email, deren kostenlose Angebote für die allermeisten Anwendungszwecke ausreicht.
  4. IP-Protokolle außer TCP, UDP und ICMP sind ebenfalls standardmäßig weder für ein- noch ausgehenden Traffic verfügbar. Beispiele hierfür sind GRE, IPIP und ESP, die nur für spezielle Anwendungsfälle wie Netzwerktunnel benötigt werden. Leider werden diese Protokolle oft für DDoS-Angriffe missbraucht - wir schützen daher unsere Kunden vor solchen Angriffen und verhindern außerdem Missbrauch. Unser Support nimmt gerne eine manuelle Freischaltung vor.
  5. Nitrado ist berechtigt bei Verstößen des Kunden gegen diese Verpflichtung, den Server vorübergehend zu sperren. Dies gilt insbesondere auch für sog. Denial of Service Attacken (DoS-Attacken), die der Kunde über seinen Server ausführt, und auch in dem Fall, dass der Kunde die schädliche Handlung oder den Zustand nicht zu vertreten hat, z. B. wenn der Server des Kunden manipuliert und von Dritten benutzt wird. Eine vorsätzliche Handlung des Kunden berechtigt Nitrado zu einer fristlosen Kündigung des Vertragsverhältnisses.
  6. Der Kunde übernimmt die volle und alleinige Haftung für sämtliche Anwendungen Dritter, die auf dem Server installiert werden, und jegliche Auswirkungen, die solche Anwendungen auf Ihre sonstigen Anwendungen, Software, Hardware oder Geräte haben könnten.
  7. Nitrado weist ausdrücklich darauf hin, dass der Kunde Sicherungskopien von den Inhalten auf dem Server vorzuhalten hat. Nitrado ist für den Verlust von Inhalten oder Daten des Kunden nicht haftbar und übernimmt keine Haftung für den versehentlichen Verlust oder die Löschung von Daten auf dem Server. Nitrado haftet ferner nicht für eine Unterbrechung der Geschäftstätigkeit oder andere Verluste, die durch die normale Funktionsweise des Servers verursacht werden.
  8. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass sich im Rahmen der Zurverfügungstellung von Servern die Pflicht von Nitrado lediglich auf die Bereitstellung der für den Betrieb der Server notwendigen Ressourcen und Netzwerke beschränkt.
Testserver
Vernetze dich mit uns




ESL Premium zertifiziert
Die nitrado.net Gameserver sind ESL zertifiziert und somit die erste Wahl für ESL Clanwars.
ESL PROTECTION CHECK